Mobbing und Diskriminierung am Arbeitsplatz – Teil 2

Präventionsstrategien und Konfliktlösungsstrategien

Kennung
4123/2024
Dauer
Montag bis Freitag
Standort
Travemünde
Teilnehmer
Max. ca. 16 Teilnehmer

Mobbing hat viele Gesichter, deshalb will der Umgang mit Konflikten gelernt sein. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Ungerechtigkeiten, Verleumdungen oder Anfeindungen gegenüber Mobbingbetroffenen nach einer Beschwerde noch stärker zunehmen. Die Teilnehmer des Seminars „Mobbing und Diskriminierung am Arbeitsplatz – Teil 2“ lernen, wie kooperative Lösungswege in Gesprächen mit den Konfliktparteien gefunden werden können. Abgerundet wird das Seminar durch Praxisübungen, in denen Strategien für eine erfolgreiche Gesprächsführung erarbeitet werden.

Präventionsstrategien gegen Mobbing

  • Problemanalyse
  • Mobbingintervention
  • Angewandte Lösungsstrategien

Der Betriebsrat als Anlaufstelle für Betroffene

  • „Erste Hilfe“ im konkreten Mobbingfall
  • Grundbegriffe systemischer Beratung

Der Betriebsrat als Vermittler

  • Grundlagen der kollegialen Gesprächsführung
  • Wahrnehmung
  • Kommunikation
  • Aktives Zuhören
  • Einwandbehandlung

Mobbing als betrieblicher Konflikt

  • Der Betriebsrat als Moderator in der Auseinandersetzung
  • Schritte in einem Konfliktklärungsgespräch
  • Deeskalationsstrategien
  • Umsetzung der Lösungsvorstellungen

Erfahrungsaustausch

  • Mobbingfälle aus der eigenen betrieblichen Praxis
  • Umsetzung der Lösungsstrategien

Praxisübungen und Urteile

  • Fallbeispiele zur Einübung von Konfliktlösungsstrategien
  • Diskussion der aktuellen Trends

Kenntnisse nach Abschluss des Seminars

  • Strategien zur Mobbingvorbeugung
  • Konfliktgespräch zwischen Beteiligten eines Mobbingfalls zielgerichtet moderieren
  • Beitragen zur Deeskalation der Situation und zur Lösung des Problems
513 Mobbing 2 Pb Seminar
Kennung
4123/2024
Dauer
Montag bis Freitag
Standort
Travemünde
Teilnehmer
Max. ca. 16 Teilnehmer
Beginn
Mo. 07.10.2024
15:00
Ende
Fr. 11.10.2024
12:30

Mobbing hat viele Gesichter, deshalb will der Umgang mit Konflikten gelernt sein. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Ungerechtigkeiten, Verleumdungen oder Anfeindungen gegenüber Mobbingbetroffenen nach einer Beschwerde noch stärker zunehmen. Die Teilnehmer des Seminars „Mobbing und Diskriminierung am Arbeitsplatz – Teil 2“ lernen, wie kooperative Lösungswege in Gesprächen mit den Konfliktparteien gefunden werden können. Abgerundet wird das Seminar durch Praxisübungen, in denen Strategien für eine erfolgreiche Gesprächsführung erarbeitet werden.

Präventionsstrategien gegen Mobbing

  • Problemanalyse
  • Mobbingintervention
  • Angewandte Lösungsstrategien

Der Betriebsrat als Anlaufstelle für Betroffene

  • „Erste Hilfe“ im konkreten Mobbingfall
  • Grundbegriffe systemischer Beratung

Der Betriebsrat als Vermittler

  • Grundlagen der kollegialen Gesprächsführung
  • Wahrnehmung
  • Kommunikation
  • Aktives Zuhören
  • Einwandbehandlung

Mobbing als betrieblicher Konflikt

  • Der Betriebsrat als Moderator in der Auseinandersetzung
  • Schritte in einem Konfliktklärungsgespräch
  • Deeskalationsstrategien
  • Umsetzung der Lösungsvorstellungen

Erfahrungsaustausch

  • Mobbingfälle aus der eigenen betrieblichen Praxis
  • Umsetzung der Lösungsstrategien

Praxisübungen und Urteile

  • Fallbeispiele zur Einübung von Konfliktlösungsstrategien
  • Diskussion der aktuellen Trends

Kenntnisse nach Abschluss des Seminars

  • Strategien zur Mobbingvorbeugung
  • Konfliktgespräch zwischen Beteiligten eines Mobbingfalls zielgerichtet moderieren
  • Beitragen zur Deeskalation der Situation und zur Lösung des Problems
Zum Warenkorb

Verfügbarkeit

Nur noch wenige Plätze verfügbar


mit Kollegenrabatt ab 1490,- €
1. Teilnehmer
1590,- €
2. Teilnehmer
1540,- €
Weitere Teilnehmer
1490,- €
Seminargebühren zzgl. Hotelkosten und MwSt.
Weitere Teilnehmer können im Warenkorb hinzugefügt werden

Maritim Strandhotel Travemünde
Trelleborgallee 2, 23570 Travemünde
Vollpensionspauschale, mit Übernachtung (VP)
232,74 €
Tagungspauschale mit Abendessen, ohne Übernachtung (TPAE)
124,17 €
Tagungspauschale ohne Abendessen, ohne Übernachtung (TP)
78,11 €
pro Person und Nacht zzgl. MwSt.
Weitere Informationen und Preise

PDF Download
§ Anspruchsgrundlage § 37 Abs. 6 BetrVG,
§ 179 Abs. 4 S. 3 SGB IX,
§ 54 Abs. 1 i.V.m. § 46 Abs. 1 BPersVG bzw. das entsprechende LPersVG

Zu empfehlen für

  • Betriebsratsmitglieder
  • Personalratsmitglieder
  • Vertrauensperson der Schwerbehinderten und ihre Stellvertreter

Formulare & Musterschreiben

Unverbindliche Reservierung
Verbindliche Seminaranmeldung
Ordnungsgemäße Ladung zur Betriebsratssitzung
Betriebsratsbeschluss zur Schulungsteilnahme
Mitteilung an die Geschäftsleitung zur Schulungsteilnahme

Haben Sie Fragen zu unseren Seminaren und Kongressen oder rund um aas? Rufen Sie uns an
0209 165 85 - 0
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Zum Kontaktformular
MA JT Kontakt 400

für BR, JAV und SBV

Mit dem aas-Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über interessante Neuigkeiten. Dabei erfahren Sie mehr über aktuelle Gerichtsentscheidungen, wichtige gesetzliche Änderungen und interessante aas-Seminarangebote.

Bitte bestätigen Sie den Hinweis zum Datenschutz

* Pflichtfelder