Gesundheitskongress für Betriebsräte, Personalräte und SBV

HKK Hotel Wernigerode

Kennung
1901/2025
Dauer
Montag bis Freitag
Standort
Wernigerode / Harz
Teilnehmer
ca. 18 pro Workshop

Vorträge

Eröffnungsvortrag

RF StePfl 800

Stefan Pflug

Fachanwalt für Arbeitsrecht, Wirtschaftsmediator

Vortrag:
"New Work: Chance oder Risiko für die Gesundheit?"

Abschlussvortrag

RF 724 NilBac 800

Dr. Nils Backhaus

Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), Dortmund

Vortrag:
"Neue Trends in der Arbeitszeitgestaltung und die Folgen für die Gesundheit der Beschäftigten"

Unsere Referenten

RF 011 SanMih 800

Sandra Mihatsch

Fachanwältin für Arbeitsrecht und Fachanwältin für Medizinrecht, Rechtsanwältin in Essen und Bochum
RF Konkel

Alexandra Konkel

Rechtsanwältin und Mediatorin in Bochum
RF CarFei 800

Carmen Feichtner

Rechtsanwältin und Mediatorin in München
RF Lenzing

Dirk Lenzing

Rechtsanwalt in Münster
RF TinAll 800

Martina Allemand-Vetter

Wirtschaftspsychologin m.Sc.; Trainerin & Coach in Baden-Baden
RF Altmann

Christoph Altmann

Beratung + Coaching + Mediation
RF Grundmann

Nicolas Grundmann

Freiberuflicher Psychologe (M. Sc. Psychologie)
RF 499 DieSom 800

Dr. Dieter Sommer

Sportpsychologe, Referent für betriebliche Gesundheit
RF 584 PetWed 800

Prof. Dr. Peter Wedde

Professor an der Frankfurt University of Applied Sciences
RF MarWol 800

Dr. Martin Wolmerath

Rechtsanwalt, Publizist, Dozent
RF 242 ConLin 800

Conny Lindner

Changemanagerin / Organisationsentwicklung, Trainerin, systemischer Coach, Deutschlandweit
RF 724 NilBac 800

Dr. Nils Backhaus

Gruppenleiter Arbeitszeit und Flexibilisierung

Workshops 2024

Wählen Sie 5 aus 8

Neben einem einleitenden und abschließenden Vortrag am Montag bzw. Freitag werden an den anderen Kongresstagen Workshops zu unterschiedlichen Themen angeboten. Sie können aus dem umfangreichen Kongressprogramm fünf Workshops auswählen.
So können Sie sich die Themen, die für Ihre Betriebsratsarbeit erforderlich sind, individuell und passgenau zusammenstellen.

Workshop 1: Up to date: Aktuelle Rechtsprechung zum Arbeits- und Gesundheitsschutz

Betriebliches Eingliederungs- und Gesundheitsmanagement +++ Betriebliche Gesundheitsförderung +++ Gefährdungsbeurteilung +++ Personenbedingte Kündigung (Krankheit) +++ Arbeits- und Wegeunfälle +++ Datenschutz im Arbeits- und Gesundheitsschutz +++ Arbeitszeitrecht im Fokus des Arbeitsschutzes +++ Mobbing und Sucht +++ Mobiles Arbeiten und Homeoffice +++ Krankheit und Urlaub +++ Krankenrückkehrgespräche +++ Krankheit und Entgeltfortzahlung


Workshop 2: Überlastungsanzeige: Missstände anzeigen – Gefahren signalisieren

Arbeitsschutzrecht, besondere Schutz- und Nebenpflichten aus dem Arbeitsvertrag +++ Arbeitnehmerhaftung +++ Fürsorgepflicht des Arbeitgebers und Haftung gegenüber Dritten +++ Form und Inhalt einer Überlastungsanzeige +++ Risiken einer Überlastungsanzeige – Kollegen richtig schützen


Workshop 3: Betriebliches Gesundheitsmanagement – Ein gesundheitsförderndes Arbeitsumfeld realisieren

Warum ist ein BGM überhaupt wichtig? +++ Argumente für ein BGM: Bedeutung betriebsinterner und öffentlicher Kennzahlen +++ Ableitungen aus der Kennzahlenanalyse: Festlegung von Zielsetzungen und Zielgruppen +++ Rolle des Gesundheitsmanagers und BGM-Steuerkreis +++ Beteiligungsrechte des Betriebsrats +++ Festlegung Verantwortlichkeiten und Aufgabenbereichen +++ Maßnahmenplanung und Festlegung von Kennzahlen +++ Umsetzung der Maßnahmen und Evaluation


Workshop 4: Best of BEM: Passgenaue Lösungen bei den häufigsten Krankheitsbildern

Bedeutung arbeitsbedingter Krankheiten +++ Krankheitsbilder und Einschränkungen +++ Unterstützungsmöglichkeiten +++ Potenziale betrachten und Lösungen finden


Workshop 5: Wenn Mitarbeiter erkranken: Rechte und Pflichten im Krankheitsfall

Pflichten des Arbeitnehmers bei Arbeitsunfähigkeit +++ Die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) +++ Was dürfen Beschäftigte während der Arbeitsunfähigkeit machen? +++ Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall +++ Zulässige und unzulässige Fragen an Erkrankte +++ Das BEM-Gespräch, Vorbereitung und Durchführung


Workshop 6: „Frühwarnsystem“ bei psychischen Belastungen

Überblick, Ursachen und Auslöser psychischer Belastungen +++ Was ist eine Erkrankung / Störung / Belastung? +++ Erkennungsmerkmale psychischer Belastungen im Betrieb +++ Verpflichtungen des Arbeitgebers nach dem Arbeitsschutzgesetz +++ Handlungsmöglichkeiten des BR und der SBV +++ Psychische Gefährdungsbeurteilung +++ Die Überlastungsanzeige +++ Eckpunkte einer Betriebsvereinbarung


Workshop 7: Ziele erreichen ohne Stress – so geht’s!

Von der Vision zum Ziel +++ Ziele im Einklang mit Werten und Motiven +++ Herausfinden, ob Ziele machbar sind +++ Kennenlernen von Skalierungen, um Ziele zu erreichen +++ Ziele mit WOOP erreichen: Psychologie des Gelingens +++ Ressourcen entdecken +++ Ziele des Betriebsrats über das BetrVG hinaus finden und fördern


Workshop 8: Vereinbarkeit von Job und Mandat – Der Doppelbelastung gelassen begegnen

Betriebsratsarbeit geht vor, aber wie sieht die Realität aus? +++ Tipps und Tricks: Aufgaben und Zeitmanagement optimal organisieren +++ Eigene Ressourcen erkennen und stärken +++ Grenzen setzen und Grenzen wahren +++ Eigene Wünsche und Werte kennen und umsetzen +++ Umgang mit Energieräubern +++ Stressausgleich schaffen +++ Sich selbst schützen und abgrenzen +++ Stärken und Schwächen analysieren +++ Eigene Wünsche und Werte kennen und umsetzen +++ Prioritäten erkennen

Kenntnisse nach Abschluss des Kongresses

  • Die wichtigsten aktuellen Entscheidungen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Grundlagen des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Rechte und Pflichten im Krankheitsfall
  • Weniger Stress – mehr erreichen
Wernigerode 800×450 2025 1901 Kongress
Kennung
1901/2025
Dauer
Montag bis Freitag
Standort
Wernigerode / Harz
Teilnehmer
Max. ca. 18 pro Workshop Teilnehmer
Beginn
Mo. 05.05.2025
16:00
Ende
Fr. 09.05.2025
12:00
Verfügbarkeit
Freie Plätze verfügbar
Zum Warenkorb

HKK Hotel Wernigerode
Pfarrstraße 41, 38855 Wernigerode / Harz
Vollpensionspauschale, mit Übernachtung (VP)
169,75 €
Tagungspauschale mit Abendessen, ohne Übernachtung (TPAE)
98,96 €
Tagungspauschale ohne Abendessen, ohne Übernachtung (TP)
64,76 €
pro Person und Nacht zzgl. MwSt.
Weitere Informationen und Preise

PDF Download
§ Anspruchsgrundlage § 37 Abs. 6 BetrVG,
§ 179 Abs. 4 S. 3 SGB IX,
§ 54 Abs. 1 i.V.m. § 46 Abs. 1 BPersVG bzw. das entsprechende LPersVG

Zu empfehlen für

  • Betriebsratsmitglieder
  • Personalratsmitglieder
  • Vertrauensperson der Schwerbehinderten und ihre Stellvertreter

Formulare & Musterschreiben

Unverbindliche Reservierung
Verbindliche Seminaranmeldung
Ordnungsgemäße Ladung zur Betriebsratssitzung
Betriebsratsbeschluss zur Schulungsteilnahme
Mitteilung an die Geschäftsleitung zur Schulungsteilnahme

Haben Sie Fragen zu unseren Seminaren und Kongressen oder rund um aas? Rufen Sie uns an
0209 165 85 - 0
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Zum Kontaktformular
MA JT Kontakt 400

für BR, JAV und SBV

Mit dem aas-Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über interessante Neuigkeiten. Dabei erfahren Sie mehr über aktuelle Gerichtsentscheidungen, wichtige gesetzliche Änderungen und interessante aas-Seminarangebote.

Bitte bestätigen Sie den Hinweis zum Datenschutz

* Pflichtfelder