Betriebswirtschaftliches Grundwissen für jedes Betriebsratsmitglied

Wirtschaftliche Entscheidungen verstehen und hinterfragen

Als Betriebsratsmitglied muss man die gesamtwirtschaftliche Situation sowie die maßgeblichen ökonomischen Rahmenbedingungen des Unternehmens kennen, um seine Aufgaben fach- und sachgerecht wahrnehmen und sich in Verhandlungen mit dem Arbeitgeber konstruktiv einbringen zu können. Die in dem Seminar „Betriebswirtschaftliches Grundwissen“ vermittelten Grundkenntnisse sind erforderlich, um z. B. ein bestehendes Risiko für den Bestand von Arbeitsplätzen rechtzeitig zu erkennen. Zudem dienen sie als wichtige Grundlage, um eigene Vorstellungen einbringen oder Gestaltungsspielräume im Rahmen der wirtschaftlichen Möglichkeiten beurteilen und wahrnehmen zu können.

Mitbestimmung in wirtschaftlichen Angelegenheiten – mit und ohne Wirtschaftsausschuss

  • Wann besteht eine Pflicht zur Errichtung eines Wirtschaftsausschusses?
  • Gibt es ein Informationsrecht, wenn kein Wirtschaftsausschuss gebildet wird?
  • Wie können eigene Informationsrechte des Betriebsrats begründet werden?
  • Wann können die Aufgaben des Wirtschaftsausschusses auf einen Ausschuss des Betriebsrats delegiert werden?

Erläuterung des Jahresabschlusses unter Beteiligung des (Gesamt-)Betriebsrats gem. § 108 Abs. 5 BetrVG

  • Teilnehmer der „Bilanzsitzung“: Mitglieder des BR/GBR
  • Wann findet die „Bilanzsitzung“ statt?
  • Was gehört zum Jahresabschluss?
  • Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung – wo stehen welche Informationen?
  • Wo kann man weitere Erläuterungen zu den Zahlen finden?
  • Die Bilanz verstehen und beurteilen
  • Die Gewinn- und Verlustrechnung als erste Ergebnisanalyse
  • Anhang und Lagebericht als wichtige Informationsquelle

Wem gegenüber und wann erfolgen benötigte Informationen?

  • Umfang der Information des (Gesamt-) Betriebsrats
  • Erstellen eines Fragenkatalogs durch (Gesamt-) Betriebsrat/Wirtschaftsausschuss
  • Welche Informationen werden benötigt und welche Aussagekraft haben sie?
  • Aufbau eines eigenen Kennzifferninformationssystems
  • Monatsauswertungen und Planrechnungen richtig interpretieren
  • Beurteilung der zukünftigen Unternehmenssituation
  • Bericht des Wirtschaftsausschusses an den (Gesamt-)Betriebsrat
  • Die Informationen des Wirtschaftsausschusses und Bedeutung für das Informationsrecht des (Gesamt-)Betriebsrats

Grundlagen des Rechnungswesens

  • Was steht wo und was kann der Betriebsrat daraus erkennen?
  • Zugriffsmöglichkeiten des Betriebsrats
  • Echtes Geld oder kalkulatorische Kosten
  • Aussagen des Lageberichts und Bilanzspielräume in deutschen Unternehmen kennenlernen

Hierarchie und Organisation

  • Aufbau- und Ablauforganisation verstehen
  • Strategisch, taktisch, operativ: was es bedeutet
  • Unterschiede wichtigster Rechts- und Gesellschaftsformen

Kenntnisse nach Abschluss des Seminars

  • Auf diese Informationen hat der Betriebsrat Anspruch
  • Informationen zu wirtschaftlichen Angelegenheiten richtig durchsetzen
  • Wichtige Ansatzpunkte für Fragen an die Geschäftsleitung
  • Kennzahlen nutzen – das Unternehmen als Ganzes sehen
  • Vor- und Nachteile organisatorischer Gestaltungen erkennen
111 Betriebswirtschaftliches Grundwissen Pb

Seminarfakten

Mo. 15:00 – Fr. 12:30 Uhr
max. Teilnehmer: ca. 18
§ 37 Abs. 6 BetrVG,
§ 179 Abs. 4 S. 3 SGB IX
mit Kollegenrabatt ab 1490,- €
1. Teilnehmer 1590,- €
2. Teilnehmer 1540,- €
Weitere Teilnehmer 1490,- €
Seminargebühren zzgl.
Hotelkosten und MwSt.
Zu den Terminen
Übrigens

Nach der Rechtsprechung des LAG Baden-Württemberg (vom 08.11.1996 – 5 TaBV2/96) erfordert eine sachgerechte Betriebsratsarbeit von jedem Betriebsratsmitglied einen gewissen Standard an wirtschaftlichen Kenntnissen. Insoweit ist allen Betriebsratsmitgliedern, sofern sie derartige Kenntnisse nicht besitzen, die Teilnahme an Schulungs-und Bildungsveranstaltungen zu ermöglichen, die solche notwendigen und allgemeinen Kenntnisse vermitteln.

Zu empfehlen für

Betriebsratsmitglieder
Vertrauensperson der Schwerbehinderten und ihre Stellvertreter

Formulare

Unverbindliche Reservierung
Verbindliche Seminaranmeldung
Ordnungsgemäße Ladung zur Betriebsratssitzung
Betriebsratsbeschluss zur Schulungsteilnahme
Mitteilung an die Geschäftsleitung zur Schulungsteilnahme

Termine 2024

Datum

Ort

Kennung

Oktober

    Ihr Wunschthema als individuelle Inhouse Schulung!

    Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.

    T 0209 / 165 85 - 0
    M inhouse@aas-seminare.de






    * Diese Angaben sind verpflichtend, damit wir bestmöglich mit Ihnen in Kontakt treten können.

    Haben Sie Fragen zu unseren Seminaren und Kongressen oder rund um aas? Rufen Sie uns an
    0209 165 85 - 0
    oder nutzen Sie unser Kontaktformular

    Zum Kontaktformular
    MA JT Kontakt 400

    für BR, JAV und SBV

    Mit dem aas-Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über interessante Neuigkeiten. Dabei erfahren Sie mehr über aktuelle Gerichtsentscheidungen, wichtige gesetzliche Änderungen und interessante aas-Seminarangebote.

    Bitte bestätigen Sie den Hinweis zum Datenschutz

    * Pflichtfelder