Mehr Tarifverträge braucht das Land

Blog – Tarifverträge

Am 1. Mai, dem Tag der Arbeit, kam es zu vielen Demos und Kundgebungen. Die Aktionen zu diesem Tag standen dieses Jahr unter dem Motto "Mehr Lohn. Mehr Freizeit. Mehr Sicherheit." Diese Ziele erreicht man am besten mit starken Tarifverträgen, so die Gewerkschaften – und fordern mehr Tarifbindung. Denn überraschenderweise gibt es in Deutschland trotz der damit einhergehenden Vorteile davon immer noch viel zu wenig. 

 

Gewerkschaften fordern mehr Tarifbindung 

Laut Aussage der Gewerkschaften arbeiten immer weniger Menschen unter dem Schutz eines Tarifvertrags. Dabei bringt dies viele Vorteile mit sich: Mehr Geld, bessere Arbeitsbedingungen, sichere Arbeitsplätze, mehr Freizeit, Respekt und Anerkennung in der Arbeitswelt, Schutz vor Krankheit und die Gewissheit, im Alter gut über die Runden zu kommen. Die Gewerkschaften forderten daher in ihren Kundgebungen am 1. Mai die Betriebe dazu auf, Tarifverträge mit ihren Beschäftigten abzuschließen. Mit diesen werden rechtsverbindliche Vereinbarungen für Arbeitnehmer getroffen, sodass sie nicht von der Willkür der Arbeitgeber abhängig sind. Gerade in Zeiten des Wandels und der Krisen brauchen Menschen Sicherheit im Job und im Alltag. Dazu gehöre auch ein Lohn, der zum Leben reicht, sowie Arbeitszeiten, die zum Leben passen. 

Arbeitgeber fordern mehr Arbeit 

Anders sieht das die Arbeitgeberseite. Sie widerspricht den Gewerkschaftsforderungen und betont, dass die Forderungen nach mehr Lohn und mehr Freizeit angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Lage nicht nur unrealistisch, sondern auch kontraproduktiv seien. Um zu alter wirtschaftlicher Stärke zurückzufinden und die Herausforderungen des gesamtgesellschaftlichen Wandels zu meistern, müsse mehr statt weniger gearbeitet werden. 

Der Weg zu mehr Tarifverträgen 

Doch wie kann der sinkenden Tarifbindung in Deutschland gegengesteuert werden? Laut der Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes Fahimi muss die Bundesregierung die Rahmenbedingungen für mehr Tarifbindung verbessern – zuallererst, indem das Bundestariftreuegesetz endlich kommt. Aber auch die Arbeitgeber stehen in der Pflicht: Sie müssen sich wieder ihrer sozialen Verantwortung bewusstwerden und die Tarifflucht in ihren Reihen unterbinden. 

13. Mai 2024

Haben Sie Fragen zu unseren Seminaren und Kongressen oder rund um aas? Rufen Sie uns an
0209 165 85 - 0
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Zum Kontaktformular
MA JT Kontakt 400

für BR, JAV und SBV

Mit dem aas-Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über interessante Neuigkeiten. Dabei erfahren Sie mehr über aktuelle Gerichtsentscheidungen, wichtige gesetzliche Änderungen und interessante aas-Seminarangebote.

Bitte bestätigen Sie den Hinweis zum Datenschutz

* Pflichtfelder