Protokoll- und Schriftführung im Betriebsrat – Teil 1

Richtig protokollieren – Erforderliches Wissen für Schriftführer

Kennung
2613/2024
Dauer
Montag bis Freitag
Standort
Travemünde
Teilnehmer
Max. ca. 18 Teilnehmer

Eine korrekte Schriftführung ist für die Betriebsratsarbeit von erheblicher Bedeutung. Rechtssichere Sitzungsprotokolle mit ordnungsgemäß dokumentierten Beschlüssen sind unverzichtbarer Bestandteil erfolgreicher und wirksamer Gremiumsarbeit. In Rechtsstreitigkeiten kann die Niederschrift sogar als Beweismittel für die Beschlussfassung des Betriebsrats dienen. Im Seminar „Protokoll- und Schriftführung im Betriebsrat – Teil 1“ lernen die Teilnehmer die rechtlichen Vorgaben für eine ordnungsgemäße Protokollierung kennen und erfahren, wie sie ihrer Verantwortung für inhaltliche Richtigkeit und formale Vollständigkeit der Sitzungsniederschriften gerecht werden. LAG Düsseldorf, Beschluss vom 06.02.2009 – 9 TaBV 329/08 Dieses Seminar ist auch für den stellvertretenden Schriftführer erforderlich! Auch dieser muss die notwendigen Kenntnisse besitzen, um die Sitzungsniederschrift ordnungsgemäß fertigen zu können. Für die Beurteilung der Erforderlichkeit kommt es nicht drauf an, wie häufig der (erste) Schriftführer voraussichtlich an der Teilnahme an Betriebsratssitzungen verhindert sein wird. Eine solche Prognose würde außer Acht lassen, dass der Schriftführer auch unvorhergesehen, insbesondere wegen nicht prognostizierbarer Erkrankungen ausfallen kann. In einem solchen Fall muss der stellvertretende Schriftführer wissen, wie eine ordnungsgemäße Niederschrift über die Verhandlungen des Betriebsrats anzufertigen ist.

Protokoll- und Schriftführer

  • Bestellung zum Protokoll- und Schriftführer
  • Ihre Aufgaben als Protokoll- und Schriftführer

Entwurf eigener Muster für Ihre Betriebsratsarbeit

Die Ladung zur Betriebsratssitzung

  • Schwerpunkt: Ladung sowie Tagesordnung rechtssicher verfassen
  • Was gehört in die Ladung, was nicht? – typische Fehler
  • Die Tagesordnung und warum sie so wichtig ist
  • Besonderheiten bei Telefon- und Videokonferenzen

Das Protokoll des Betriebsrats

  • Praxisübungen: Erstellen Sie ein Musterprotokoll
  • Mindestinhalt des Protokolls, Aufbewahrungsfristen
  • Unterzeichnung und Anwesenheitsliste
  • Einwendungen gegen das Protokoll
  • Einsichtsrecht und Versenden des Protokolls
  • Ablage

Die Ausstattung des Betriebsrats

  • Schwerpunkt: Formulieren Sie Schreiben an den Arbeitgeber
  • Bestellung von Technik, Literatur und anderen Ausstattungsgegenständen
  • Die Kostentragungspflicht des Arbeitgebers
  • Das Sekretariat des Betriebsrats

Rechtsgrundlagen zum Sammeln und Auswerten von Informationen

  • Schwerpunkt: Fordern Sie einen Sachverständigen an
  • Der allgemeine Unterrichtungsanspruch
  • Die betriebliche Auskunftsperson und Sachverständige
  • Datenschutz im BR-Büro

Rechtsgrundlagen zur personellen Mitbestimmung

  • Schwerpunkt: Die rechtssichere Zustimmungsverweigerung und die Formulierung von wirksamen Widersprüchen
  • Wiederholung: Einstellung, Versetzung, Kündigung
  • Handlungsmöglichkeiten des BR: Zustimmung verweigern, Widerspruch

Rechtliches Vorgehen

  • Schwerpunkt: Schreiben an den Arbeitgeber und das Arbeitsgericht
  • Beschlussverfahren, Einigungsstellen- und OWi-Verfahren
  • Wer ist mein Ansprechpartner?
  • Welche Stelle kann ich bei Missständen anschreiben?
  • Wirksame Beauftragung von Rechtsanwälten

Kenntnisse nach Abschluss des Seminars

  • Schriftverkehr und Sitzungsniederschriften rund um die Geschäftsführung des Betriebsrats: von der rechtswirksamen Ladung zur Sitzung bis zum aussagekräftigen Protokoll
  • Formulierungshilfen für Ihre tägliche Betriebsratsarbeit, insbesondere für Zustimmungsverweigerungen und Widersprüche
  • Ausstattung des Betriebsrats – praktische Tipps zur Bestellung von Technik, Literatur und weiterem – Kostentragungspflicht des Arbeitgebers
150 Protokoll Schriftfuehrung 1 Pb Seminar
Kennung
2613/2024
Dauer
Montag bis Freitag
Standort
Travemünde
Teilnehmer
Max. ca. 18 Teilnehmer
Beginn
Mo. 24.06.2024
15:00
Ende
Fr. 28.06.2024
12:30

Eine korrekte Schriftführung ist für die Betriebsratsarbeit von erheblicher Bedeutung. Rechtssichere Sitzungsprotokolle mit ordnungsgemäß dokumentierten Beschlüssen sind unverzichtbarer Bestandteil erfolgreicher und wirksamer Gremiumsarbeit. In Rechtsstreitigkeiten kann die Niederschrift sogar als Beweismittel für die Beschlussfassung des Betriebsrats dienen. Im Seminar „Protokoll- und Schriftführung im Betriebsrat – Teil 1“ lernen die Teilnehmer die rechtlichen Vorgaben für eine ordnungsgemäße Protokollierung kennen und erfahren, wie sie ihrer Verantwortung für inhaltliche Richtigkeit und formale Vollständigkeit der Sitzungsniederschriften gerecht werden. LAG Düsseldorf, Beschluss vom 06.02.2009 – 9 TaBV 329/08 Dieses Seminar ist auch für den stellvertretenden Schriftführer erforderlich! Auch dieser muss die notwendigen Kenntnisse besitzen, um die Sitzungsniederschrift ordnungsgemäß fertigen zu können. Für die Beurteilung der Erforderlichkeit kommt es nicht drauf an, wie häufig der (erste) Schriftführer voraussichtlich an der Teilnahme an Betriebsratssitzungen verhindert sein wird. Eine solche Prognose würde außer Acht lassen, dass der Schriftführer auch unvorhergesehen, insbesondere wegen nicht prognostizierbarer Erkrankungen ausfallen kann. In einem solchen Fall muss der stellvertretende Schriftführer wissen, wie eine ordnungsgemäße Niederschrift über die Verhandlungen des Betriebsrats anzufertigen ist.

Protokoll- und Schriftführer

  • Bestellung zum Protokoll- und Schriftführer
  • Ihre Aufgaben als Protokoll- und Schriftführer

Entwurf eigener Muster für Ihre Betriebsratsarbeit

Die Ladung zur Betriebsratssitzung

  • Schwerpunkt: Ladung sowie Tagesordnung rechtssicher verfassen
  • Was gehört in die Ladung, was nicht? – typische Fehler
  • Die Tagesordnung und warum sie so wichtig ist
  • Besonderheiten bei Telefon- und Videokonferenzen

Das Protokoll des Betriebsrats

  • Praxisübungen: Erstellen Sie ein Musterprotokoll
  • Mindestinhalt des Protokolls, Aufbewahrungsfristen
  • Unterzeichnung und Anwesenheitsliste
  • Einwendungen gegen das Protokoll
  • Einsichtsrecht und Versenden des Protokolls
  • Ablage

Die Ausstattung des Betriebsrats

  • Schwerpunkt: Formulieren Sie Schreiben an den Arbeitgeber
  • Bestellung von Technik, Literatur und anderen Ausstattungsgegenständen
  • Die Kostentragungspflicht des Arbeitgebers
  • Das Sekretariat des Betriebsrats

Rechtsgrundlagen zum Sammeln und Auswerten von Informationen

  • Schwerpunkt: Fordern Sie einen Sachverständigen an
  • Der allgemeine Unterrichtungsanspruch
  • Die betriebliche Auskunftsperson und Sachverständige
  • Datenschutz im BR-Büro

Rechtsgrundlagen zur personellen Mitbestimmung

  • Schwerpunkt: Die rechtssichere Zustimmungsverweigerung und die Formulierung von wirksamen Widersprüchen
  • Wiederholung: Einstellung, Versetzung, Kündigung
  • Handlungsmöglichkeiten des BR: Zustimmung verweigern, Widerspruch

Rechtliches Vorgehen

  • Schwerpunkt: Schreiben an den Arbeitgeber und das Arbeitsgericht
  • Beschlussverfahren, Einigungsstellen- und OWi-Verfahren
  • Wer ist mein Ansprechpartner?
  • Welche Stelle kann ich bei Missständen anschreiben?
  • Wirksame Beauftragung von Rechtsanwälten

Kenntnisse nach Abschluss des Seminars

  • Schriftverkehr und Sitzungsniederschriften rund um die Geschäftsführung des Betriebsrats: von der rechtswirksamen Ladung zur Sitzung bis zum aussagekräftigen Protokoll
  • Formulierungshilfen für Ihre tägliche Betriebsratsarbeit, insbesondere für Zustimmungsverweigerungen und Widersprüche
  • Ausstattung des Betriebsrats – praktische Tipps zur Bestellung von Technik, Literatur und weiterem – Kostentragungspflicht des Arbeitgebers
Zum Warenkorb

Verfügbarkeit

Ausgebucht


mit Kollegenrabatt ab 1450,- €
1. Teilnehmer
1550,- €
2. Teilnehmer
1500,- €
Weitere Teilnehmer
1450,- €
Seminargebühren zzgl. Hotelkosten und MwSt.
Weitere Teilnehmer können im Warenkorb hinzugefügt werden

Maritim Strandhotel Travemünde
Trelleborgallee 2, 23570 Travemünde
Vollpensionspauschale, mit Übernachtung (VP)
232,74 €
Tagungspauschale mit Abendessen, ohne Übernachtung (TPAE)
124,17 €
Tagungspauschale ohne Abendessen, ohne Übernachtung (TP)
78,11 €
pro Person und Nacht zzgl. MwSt.
Weitere Informationen und Preise

PDF Download
§ Anspruchsgrundlage § 37 Abs. 6 BetrVG

Zu empfehlen für

  • Protokoll- und Schriftführer
  • Stellvertretende Protokoll- und Schriftführer

Formulare & Musterschreiben

Unverbindliche Reservierung
Verbindliche Seminaranmeldung
Ordnungsgemäße Ladung zur Betriebsratssitzung
Betriebsratsbeschluss zur Schulungsteilnahme
Mitteilung an die Geschäftsleitung zur Schulungsteilnahme

Haben Sie Fragen zu unseren Seminaren und Kongressen oder rund um aas? Rufen Sie uns an
0209 165 85 - 0
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Zum Kontaktformular
MA JT Kontakt 400

für BR, JAV und SBV

Mit dem aas-Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über interessante Neuigkeiten. Dabei erfahren Sie mehr über aktuelle Gerichtsentscheidungen, wichtige gesetzliche Änderungen und interessante aas-Seminarangebote.

Bitte bestätigen Sie den Hinweis zum Datenschutz

* Pflichtfelder