Die Betriebsratswahl – das vereinfachte Wahlverfahren

Besonderheiten, die Wahlvorstände kennen müssen!

Anwendbarkeit des Wahlverfahrens

  • So läuft das vereinfachte Verfahren ab: in Betrieben bis zu 50 Arbeitnehmern oder nach Vereinbarung mit dem Arbeitgeber
  • Die Fristen einhalten als wichtige Aufgabe des Wahlvorstands

Aufstellung des Wahlvorstands

  • Besonderheiten des Wahlvorstands in Betrieben ohne Betriebsrat: Die erste Wahlversammlung zur Wahl des Wahlvorstands
  • Die Einladung: Zeit und Ort richtig bestimmen
  • Versammlungsleitung ordnungsgemäß ausüben
  • Übergabe der Wählerliste an den Wahlvorstand
  • Der Wahlvorstand in Betrieben mit Betriebsrat: Die Bestellung des Wahlvorstands
  • Unterlassen der Bestellung – und nun?

Der Wahlvorstand

  • Rechte und Pflichten des Wahlvorstands
  • Schutz der Betriebsratswahl – Sonderkündigungsschutz der Wahlvorstandsmitglieder, Initiatoren und Kandidaten
  • Kostentragung durch den Arbeitgeber
  • Freistellung für die Wahlvorstandsarbeit
  • Wer wählen und gewählt werden darf – Die Wählerliste ist das A und O jeder Betriebsratswahl!
  • Größe des zukünftigen Betriebsrats bestimmen
  • Erlass und Aushang des Wahlausschreibens
  • Entgegennahme von Einsprüchen gegen die Wählerliste
  • Der Wahlvorschlag: Bis wann ist er einzureichen?
  • Heilung mangelhafter Wahlvorschläge oder Folgen unheilbarer Wahlvorschläge

Ablauf der Betriebsratswahl – der Tag der Wahl

  • Die (zweite) Wahlversammlung richtig organisieren
  • Zeit und Ort festlegen
  • Stimmzettel vorbereiten
  • Briefwahl richtig organisieren
  • Auszählung der Stimmen – das Geschlecht in der Minderheit nicht vergessen!
  • Ermittlung des Wahlergebnisses
  • Die ordnungsgemäße Wahlniederschrift
  • Benachrichtigung der Gewählten
  • Einladung zur konstituierenden Sitzung des Betriebsrats
  • Anfechtung und Nichtigkeit der Betriebsratswahl vermeiden

Kenntnisse nach Abschluss des Seminars

  • Besonderheiten bei der Bestellung des Wahlvorstands in kleinen Betrieben
  • Rechte und Pflichten des Wahlvorstands
  • Die Durchführung der Betriebsratswahl: besondere Fristen beachten, ordnungsgemäße Wahlvorschläge und die richtige Wählerliste
  • Alles rund um den Tag der Wahl und die nachträgliche schriftliche Stimmabgabe
  • Nach der Wahl: Die Bekanntmachung der Gewählten und die konstituierende Sitzung
611 JAV 2 Pb

Seminarfakten

Mo. 15:00 – Fr. 12:30 Uhr
max. Teilnehmer: ca. 18
§ 37 Abs. 6 BetrVG
§ 20 Abs. 3 BetrVG
Seminargebühren zzgl.
Hotelkosten und MwSt.
Zu den Terminen

Zu empfehlen für

Mitglieder der Jugend- und Auszubildendenvertretung

Formulare

Unverbindliche Reservierung
Verbindliche Seminaranmeldung
Ordnungsgemäße Ladung zur Betriebsratssitzung
Betriebsratsbeschluss zur Schulungsteilnahme
Mitteilung an die Geschäftsleitung zur Schulungsteilnahme

    Ihr Wunschthema als individuelle Inhouse Schulung!

    Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot.

    T 0209 / 165 85 - 0
    M inhouse@aas-seminare.de






    * Diese Angaben sind verpflichtend, damit wir bestmöglich mit Ihnen in Kontakt treten können.

    Haben Sie Fragen zu unseren Seminaren und Kongressen oder rund um aas? Rufen Sie uns an
    0209 165 85 - 0
    oder nutzen Sie unser Kontaktformular

    Zum Kontaktformular
    MA JT Kontakt 400

    für BR, JAV und SBV

    Mit dem aas-Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über interessante Neuigkeiten. Dabei erfahren Sie mehr über aktuelle Gerichtsentscheidungen, wichtige gesetzliche Änderungen und interessante aas-Seminarangebote.

    Bitte bestätigen Sie den Hinweis zum Datenschutz

    * Pflichtfelder