Chat with us, powered by LiveChat

Sitzverteilung nach D’Hondt

Ihr nützlicher Helfer für die Betriebsratswahl


1. Betriebsgröße

Der Betriebsrat besteht in Ihrem Betrieb aus . Sie müssen freistellen.

2. Geschlechterverteilung im Betriebsrat

3. Berechnung des Ergebnisses der Betriebsratswahl

Nachdem Sie die Anzahl der Listen eingegeben haben, haben Sie die Möglichkeit diese als CSV-Datei* hochzuladen. Die Berechnung der Höchstzahl erfolgt automatisch.

* CSV-Datei im Format "Ordnungszahl, Vorname, Nachname, Geschlecht" und mit einer Titelzeile | Feldtrennzeichen: ";" | Geschlecht: "m/w" | Kodierung: UTF-8 | Beispieldatei

Bitte geben Sie die Anzahl der Listen ein, die Sie hochladen wollen

Wie funktioniert der aas-Sitzverteilungsrechner?

Auch der aas-Sitzverteilungsrechner zu Ihrer Betriebsratswahl ist ganz einfach in der Handhabung. Ganz gleich, ob Sie im Rahmen einer Listenwahl oder einer Personenwahl wählen – der aas-Sitzverteilungsrechner kann Sie und Ihren Wahlvorstand immer und jederzeit unterstützen. Die aas stellt diesen Sitzverteilungsrechner für jeden Wahlvorstand bei Betriebsratswahlen zur Verfügung – und das völlig kostenfrei. Dieser kleine Wahlhelfer ist für die praktische Arbeit als Wahlvorstand ein Muss, denn mit ihm können Sie als Wahlvorstand in wenigen Schritten viel Zeit bei der Stimmenzuordnung am Wahltag sparen. Die Berechnung des Sitzverteilungsrechners ist streng an den gesetzlichen Vorgaben der Wahlordnung ausgerichtet, so dass sich der Wahlvorstand in der Vorbereitung des Wahltages auf die wichtigen Dinge konzentrieren kann – der Sitzverteilungsrechner übernimmt für den Wahlvorstand dann automatisch die Verteilung der erzielten Stimmen, sowohl bei der Verhältnis- bzw. Listenwahl wie auch bei der Personen- bzw. Mehrheitswahl.

Wie müssen die Sitze bei der Betriebsratswahl verteilt werden?

Die Sitzverteilung bei der Betriebsratswahl erfolgt nach dem Verfahren von D’Hondt. Auch bei der Sitzverteilung ist das Geschlecht in der Minderheit – wie bereits aus dem Fristenrechner bekannt – zu berücksichtigen. Das Geschlecht in der Minderheit ist mit einer Mindestanzahl im Betriebsrats vertreten. Dadurch kann es durchaus passieren, dass z. B. ein Mann mit mehr erzielten Stimmen in der Betriebsratswahl tatsächlich nicht in den Betriebsrat gelangt, weil er einer Frau, die dem Minderheitsgeschlecht angehört, mit einer geringeren Stimmenanzahl den Vortritt lassen muss. Dies ist allerdings von der Wahlordnung als gesetzlicher Grundlage und auch dem Betriebsverfassungsgesetz so vorgesehen, damit das Geschlecht in der Minderheit tatsächlich in der vorher berechneten Anzahl im Betriebsrat vertreten ist.

Wahlhilfe zur Sitzverteilung

Die aas-Wahlhilfe besteht zum einen aus dem Fristenrechner, den wir bereits oben beschrieben haben, wie auch aus dem Sitzverteilungsrechner. Beide Programme stehen Ihnen als Wahlvorstand während Ihrer gesamten Vorbereitung auf die und Durchführung der Betriebsratswahl zur Verfügung. Sie können Sie jederzeit wieder nutzen, sie können die Ergebnisse speichern und ausdrucken – Ihre Arbeit als Wahlvorstand wird jedenfalls erleichtert. Das ist im Übrigen auch die einhellige Meinung der Wahlvorstandsmitglieder, nachdem sie mit unseren aas-Wahlhilfen ihre Betriebsratswahl durchgeführt haben.

Verfahren des Sitzverteilungsrechners

Der Sitzverteilungsrechner ist für praktische Nutzung durch den Wahlvorstand ausgelegt, die gesetzlichen Grundlagen der Wahlordnung werden beachtet, die Vorbereitung der Betriebsratswahl wird erleichtert wie auch das Ergebnis der Stimmenzuordnung am Wahltag automatisch erstellt.

Zunächst ist die Betriebsgröße des Betriebs einzugeben, für den die Betriebsratswahl durchgeführt wird. Sobald Sie die erste Berechnung durchführen, teilt der Sitzverteilungsrechner dem Wahlvorstand mit, wie groß das zukünftiges Betriebsratsgremium wird. Als nächsten ist einzutragen, wie viele wahlberechtigte Männer und Frauen im Betrieb tätig sind.

An dieser Stelle haben Sie zwei Möglichkeiten, um den Sitzverteilungsrechner zu nutzen.

Nachdem Sie die Anzahl der Listen eingegeben haben, haben Sie erstens die Möglichkeit, diese als CSV-Datei hochzuladen. Die Berechnung der Höchstzahl erfolgt dann automatisch. In der dort genannten Beispielsdatei können Sie die Namen der Kandidaten je nach Wahlverfahren (Kandidaten bei der Personenwahl bzw. die Listen mit den Wahlbewerbern bei der Listenwahl) eintragen und speichern und diese jederzeit wieder hochladen. Dies bietet sich für die ausführliche Vorbereitung der Betriebsratswahl an.

Sie können zweitens auch einmalig die Namen der Listen und der Wahlbewerber in der Reihenfolge, wie sie erscheinen, von Hand eintragen und sich die Sitze berechnen lassen. Dazu sind der Name der Liste, der Kandidaten und des jeweiligen Geschlechts sowie die Anzahl der erreichten Stimmen für die Liste einzutragen. Auch hierbei wird die Reihenfolge der gewählten Kandidaten entsprechend der Listenplätze automatisch generiert. Diese zweite Variante ist ebenso unabhängig von dem jeweiligen Wahlverfahren möglich. Haben Sie mehrere Listen, sind diese Listennamen und die Wahlbewerber einzeln einzutragen. Wählen Sie im Rahmen einer Personenwahl, sind die einzelnen Namen untereinander einzutragen, zusätzlich das jeweilige Geschlecht und Anzahl der Stimmen.

mein.aas schließen
Sie sind nicht eingeloggt!