Chat with us, powered by LiveChat

Seminare und Schulungen in Nürnberg

  • Jede Menge Geschichte und Sehenswürdigkeiten
  • Kaiserburg - Wahrzeichen Nürnbergs
  • Gastronomische Spezialitäten
Termine in Nürnberg
Datum
Übersicht
Kennung
Ort
Hotel
Reservierung
Buchung
Betriebsratswahl und konstituierende Sitzung des Betriebsrats
10.01. - 14.01.2022
Nürnberg
0205/2022

Bratwürstchen, Christkindl, Lebkuchen und Kaiserburg – damit verbinden die meisten Nürnberg. Ein Stadtrundgang beginnt idealerweise am Hauptbahnhof. Gegenüber am Königstor liegt der Handwerkerhof. Dort zeigen Handwerker noch heute ihre Künste: Blechspielzeug, Lederwaren, Lebkuchen – da findet sich sicher ein Mitbringsel für die Daheimgebliebenen. Schon hier verführt das „Bratwurstglöcklein“ die Besucher das erste Mal mit seinen leckeren Düften. Händler und Reisende aus aller Welt speisten dort schon, aber auch berühmte Söhne der Stadt wie Albrecht Dürer oder Hans Sachs.

Die Kaiserburg ist das Wahrzeichen Nürnbergs. Sie thront hoch über der Stadt und ist selbstverständlich einen Besuch wert. Weitere Sightseeing-Highlights: das Albrecht-Dürer-Haus, die Mauthalle, die Kirche St. Martha, die große Klosteranlage St. Klara und das Germanische Nationalmuseum in Verbindung mit der Straße der Menschenrechte. Architektonisch strahlt das Neue Museum für Kunst und Design mit seiner Glasfassade im mittelalterlichen Umfeld. Der Besuch des ehemaligen Reichsparteitagsgeländes ist in vielerlei Hinsicht beeindruckend. Bei einem Rundgang über das weitläufige Areal wird den Besuchern nicht nur bewusst, welch Größenwahn die Nationalsozialisten leitete, sondern auch wie die gigantische Propagandaschau auf die Bürger gewirkt haben muss.

Vergnüglich geht es bei einem Besuch des DB-Museums, dem ältesten Eisenbahn-Museum der Welt, zu. Hier werden große Männer wieder zu kleinen Jungs: Neben 40 Original-Fahrzeugen von Deutschlands ältestem erhaltenen Personenwagen bis hin zum ICE 4 (einer Designstudie für den zukünftigen Fernverkehr) wird dort auch eine gigantische Modellbahnanlage mit 500 Metern Gleisen und dreißig Zügen präsentiert. Wer die fränkische Braukunst kosten möchte, ist im Schanzenbräu oder in der Hausbrauerei Altstadthof willkommen. Im Altstadthof können die Besucher übrigens hervorragend untertauchen. Denn über viele Jahrhunderte schufen die Nürnberger ein weitverzweigtes Labyrinth im Sandstein unter ihrer Stadt. In den historischen Felsenkellern reifte früher das traditionelle Nürnberger Rotbier, auch heute noch lagert dort manche Bierspezialität der Hausbrauerei.

„Die Kaiserburg ist das Wahrzeichen Nürnbergs. Sie thront hoch über der Stadt und ist selbstverständlich einen Besuch wert.“

Hotel
Adresse
NH Collection Nürnberg City
NH Collection Nürnberg City
Bahnhofstraße 17-19, 90402 Nürnberg
  • Behindertenfreundlich-/gerecht
  • Zentrumsnah
  • Fitness
  • Wellness
mein.aas schließen
Sie sind nicht eingeloggt!