Finden Sie Ihr passendes Seminar
Seminarsuche

Spaziergang während der Pause

21. August 2019

Spaziergang während der Pause

Spaziergänge können gefährlich werden. Wir denken da an Wälder nach einem Sturm und herunterfallende Äste. In diesem Fall aber weit gefehlt. Vorliegend geht es um einen Fondsmanager, der bei einer Investmentgesellschaft arbeitet. Seine Arbeitszeiten konnte „unser“ Fondsmanager weitgehend frei bestimmen. Und so nutzte er eines Tages seine Pause, um das Firmengelände für einen Spaziergang zu verlassen. Dabei stolperte er über eine Steinplatte und verletzte sich an Handgelenken und Knie.

Arbeitsunfall oder nicht?

Die Berufsgenossenschaft erkannte dies nicht als Arbeitsunfall an. Der Versicherte sei während einer Pause verunglückt, die ein eigenwirtschaftliches Gepräge gehabt habe. Der Versicherte wandte dagegen ein, dass der Spaziergang aufgrund seiner Arbeitsbelastung erforderlich gewesen sei, um anschließend seine Arbeit gestärkt wieder aufnehmen zu können.

Spazierengehen ist nicht gesetzlich unfallversichert

Dies sah das Hessische Landessozialgericht mit Urteil vom 24.07.2019 Az.: L 9 U 208/17 aber anders.

Das Gericht folgte im Ergebnis der Rechtsauffassung der Berufsgenossenschaft. Die Tätigkeit des Versicherten sei im Unfallzeitpunkt eine eigenwirtschaftliche Verrichtung gewesen, die nicht gesetzlich unfallversichert sei.

Spazierengehen sei keine Haupt- oder Nebenpflicht aus dem Beschäftigungsverhältnis des Versicherten. Ferner bestehe eine arbeitsrechtliche Verpflichtung zu gesundheitsfördernden, der Aufrechterhaltung der Arbeitsfähigkeit dienenden Handlungen prinzipiell nicht. Spazierengehen sei vielmehr eine privatnützige Verrichtung, vergleichbar mit Einkaufen, Essen, Trinken, Joggen und Fernsehen. Der Versicherte sei auch keiner besonderen betrieblichen Belastung ausgesetzt gewesen, die ausnahmsweise einen Versicherungsschutz für den Spaziergang begründen könne, so das Hessische Landessozialgericht.

Das Gericht hat zudem die Revision nicht zugelassen. Der Fall ist damit rechtskräftig.

Seminar
Betriebsverfassungsrecht – Teil 2 (BR 2)
Seminar
Die Vertretung der Schwerbehinderten – Teil 2
Seminar
Betriebsverfassungsrecht – Teil 3 (BR 3)
Seminar
aas-Kongress „Herausforderungen an die Betriebsratsarbeit 2020“
mit Video
Seminar
Erfurter aas-Kongress
mit Video
Seminar
Arbeitsrecht – Teil 1 (AR 1)
Seminar
Die Wahl zur Jugend- und Auszubildendenvertretung
Seminar
Aktuelle Rechtsprechung zum Arbeits- und Betriebsverfassungsrecht
Seminar
Datenschutz und Mitarbeiterkontrolle – Teil 1
Seminar
Fachkraft für Datenschutz (DEKRA)
Seminar
Die aktuelle Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH)
Seminar
#MeToo – Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
Haben Sie Fragen zu unseren Seminaren und Kongressen oder rund um aas?
Rufen Sie uns an
oder nutzen Sie unser Kontaktformular
Zum Kontaktformular
mein.aas schließen
Sie sind nicht eingeloggt!