Finden Sie Ihr passendes Seminar
Seminarsuche

Hitzefrei im Büro

12. August 2019

Oft stellen sich Arbeitnehmer die Frage, ob es auch für sie Hitzefrei gibt. Bei großer Hitze fällt der Unterricht für Schüler bisweilen aus. Doch gilt dies auch im Arbeitsleben? Und wenn ja, ab welcher Temperatur darf ich die Arbeit niederlegen? Vorab sei aber schon mal gesagt, dass die Arbeitnehmer, die in einem klimatisierten Büro arbeiten, grundsätzlich über „Hitzefrei“ nicht nachdenken sollten. Allenfalls dann, wenn die Klimaanlage nicht funktioniert und die Temperaturen immer weiter steigen.

Im Arbeitsrecht wird grundsätzlich zwischen Raum- und Lufttemperatur unterschieden. Erstere beschreibt dabei die gefühlte und letztere die tatsächliche Temperatur, die am Arbeitsplatz herrscht. Gemäß der Arbeitsstättenverordnung sollte ein Wert von gefühlten 26 Grad nicht überschritten werden. Bei mehr als 30 Grad ist der Arbeitgeber dazu verpflichtet, Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu ergreifen.

Dies bedeutet aber noch nicht, dass die Mitarbeiter ein Recht auf Hitzefrei im Büro haben. Erst ab einer Temperatur von 35 Grad im Raum kann sich dieses ändern. Zumindest dann, wenn entsprechende Maßnahmen zur Kühlung der Räume unterbleiben oder ergebnislos sind. In einem solchen Fall droht Gefahr für die Gesundheit der Arbeitnehmer.

Der Arbeitgeber ist aber zunächst verpflichtet, Maßnahmen zur Kühlung zu ergreifen. Dabei kann er Ventilatoren bereitstellen, Alternativräume anbieten, etwaige Kleidervorschriften lockern oder eine Gleitzeit einführen. Erst wenn all diese Maßnahmen erfolglos bleiben oder der Arbeitgeber sie erst gar nicht anbietet, ist er im Einzelfall verpflichtet, Hitzefrei im Büro zu gewähren. Aber Achtung! Ein Arbeitnehmer sollte sich nicht selbst Hitzefrei verordnen. Dies kann unter Umständen zu einer Abmahnung führen.

Das Recht, das Büro zu verlassen, besteht nur dann, wenn die Gesundheit der Mitarbeiter enorm gefährdet ist. Dies gilt insbesondere für Mitarbeiter mit gesundheitlichen Problemen oder Schwangeren.

Seminar
Betriebsverfassungsrecht – Teil 2 (BR 2)
Seminar
Die Vertretung der Schwerbehinderten – Teil 2
Seminar
Betriebsverfassungsrecht – Teil 3 (BR 3)
Seminar
aas-Kongress „Herausforderungen an die Betriebsratsarbeit 2020“
mit Video
Seminar
Erfurter aas-Kongress
mit Video
Seminar
Arbeitsrecht – Teil 1 (AR 1)
Seminar
Die Wahl zur Jugend- und Auszubildendenvertretung
Seminar
Aktuelle Rechtsprechung zum Arbeits- und Betriebsverfassungsrecht
Seminar
Datenschutz und Mitarbeiterkontrolle – Teil 1
Seminar
Fachkraft für Datenschutz (DEKRA)
Seminar
Die aktuelle Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH)
Seminar
#MeToo – Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
Haben Sie Fragen zu unseren Seminaren und Kongressen oder rund um aas?
Rufen Sie uns an
oder nutzen Sie unser Kontaktformular
Zum Kontaktformular
mein.aas schließen
Sie sind nicht eingeloggt!