Chat with us, powered by LiveChat

Rechtsprechung zum Arbeits- und Gesundheitsschutz

Aktuelle Entscheidungen für aktive Interessenvertretungen

Seminarfakten

Kennung 2519/2022
Beginn Montag 20.06.2022 - 15:00 Uhr
Ende Freitag 24.06.2022 - 12:30 Uhr
Hotel IntercityHotel Hamburg Hauptbahnhof
Glockengießerwall 14/15, 20095 Hamburg
Hotelpreise pro Person und Nacht zzgl. MwSt
Vollpensionspauschale mit Übernachtung 179,33 €
Tagungspauschale ohne Abendessen 56,80 €
Tagungspauschale mit Abendessen 78,54 €

Seminarpreise

mit Kollegenrabatt ab 1290,- €
1. Teilnehmer 1390,- €
2. Teilnehmer 1340,- €
weitere Teilnehmer 1290,- €
Seminargebühren zuzüglich Hotelkosten und MwSt.
Kenntnisse nach Abschluss des Seminars
  • Aktuellste Entscheidungen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Aktuellste Gesetzesänderungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Kenntnisse im Arbeits- und Gesundheitsschutz auffrischen
  • Praktische Relevanz für die eigene BR-Arbeit prüfen und nutzen

Seminarinhalte

Rechtsprechung zu den Voraussetzungen für die Mitbestimmung des Betriebsrats

Betriebsrat kann Umzug nicht untersagen / Anzahl der Beisitzer bei Bildung einer Einigungsstelle / Maskenpflicht im Betrieb / Arbeitsschutz im Homeoffice / Mitbestimmung des Betriebsrats bei Ausgestaltung eines Krankenhaus-Besuchskonzepts / Nutzung von Kameraaufnahmen zur Abstandsüberwachung / Keine Betriebsschließung bis Einigung mit Betriebsrat über Corona-Arbeitsschutzstandards / Unterweisung für Mitarbeiter zum Thema Coronavirus / Einführung von coronabedingten Hygienemaßnahmen

Rechtsprechung (zur Rolle des BR bei) Gefährdungsbeurteilungen

Durchführung von Maßnahmen ohne mitbestimmte Gefährdungsbeurteilung / Gefährdungsbeurteilung bei Homeoffice und mobiler Arbeit / Mitbestimmung bei Auswahl der Schutzmaßnahmen / Verstoß des Arbeitgebers gegen das Mitbestimmungsrecht im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung

Rechtsprechung (zur Rolle des BR beim) BEM

Anspruch auf Fahrtkostenersatz bei stufenweiser Wiedereingliederung / Schulungsanspruch bei BEM-Veranstaltungen / Kein Anspruch auf Anwalt beim BEM / Kein klagbarer Anspruch auf die Durchführung des BEM/ Neues BEM, wenn der Arbeitnehmer nach Abschluss des ersten BEM, wieder erkrankt /Datenschutz im BEM / Keine Mitbestimmung bei Fürsorgegesprächen wegen krankheitsbedingten Fehlzeiten / BEM und Kündigung / Änderung des § 167 Abs. 2 SGB IX

Rechtsprechung zur krankheitsbedingten Kündigung

Voraussetzungen zur krankheitsbedingten Kündigung / Gesundheitsprognose bei krankheitsbedingter Kündigung / Auch Folgeerkrankungen müssen unverzüglich angezeigt werden / Drohung mit Krankschreibung / Wiederholte verspätete Krankmeldungen / Sucht: Therapie zählt bei Entlassung zugunsten des Beschäftigten

Rechtsprechung zu Arbeits- und Wegeunfall

Neue Regelung nach dem Betriebsrätemodernisierungsgesetz / Mobbingfolgen als psychische Berufskrankheit? / Infektion bei der Nahrungsaufnahme begründe keinen Arbeitsunfall / Sturz bei kurzer Rückkehr zum Auto / Ist der Weg zum Briefkasten unfallversichert? / Herzattacke nach Auseinandersetzung mit dem Vorgesetzten kann ein Arbeitsunfall sein / Unfallversicherungsschutz auf dem Weg zur Arbeit auch von sog. drittem Ort aus / Tödlicher Autounfall vor Schichtende ist nicht versichert / Kein Versicherungsschutz "rund um die Uhr" / Sturz am Morgen nach der Weihnachtsfeier ist kein Arbeitsunfall

Formulare

Bitte beachten

Die Inhalte dieser Schulung werden bis zum Seminarbeginn ständig der aktuellen Rechtsprechung und möglichen Gesetzesänderungen angepasst.

Zu empfehlen für

  • Betriebsratsmitglieder
  • Arbeitsschutzausschussmitglieder
  • Vertrauensperson der Schwerbehinderten und ihr Stellvertreter
Drucken
Haben Sie Fragen zu unseren Seminaren und Kongressen oder rund um aas?
Rufen Sie uns an
oder nutzen Sie unser Kontaktformular
Zum Kontaktformular
mein.aas schließen
Sie sind nicht eingeloggt!