Chat with us, powered by LiveChat

Betriebsratsarbeit während einer Pandemie

So sichern sie die Handlungsfähigkeit des Betriebsrats

Kenntnisse nach Abschluss des Seminars
  • Organisation und Grundlagen zur Betriebsratsarbeit während der Pandemie
  • Digitale Betriebsratssitzungen und -versammlungen
  • Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats während einer Pandemie
Termine

Seminarinhalte

Die Arbeit des Betriebsrats in Zeiten von Corona – der neue § 129 BetrVG

Keine persönliche Anwesenheit mehr: Was tun, wenn Sitzungen des Betriebsrats nicht mehr vor Ort durchgeführt werden können? / Beschlussfassung durch das Umlaufverfahren? / Technische Möglichkeiten für die Durchführung von Diskussionen im Betriebsrat schaffen / Beschlussfassung ohne persönliche Anwesenheit? / Möglichkeiten für eine wirksame Beschlussfassung: Muster einer freiwilligen BV oder Pandemie-Regelungsabrede / Auswirkungen der Ministererklärung und des neuen § 129 BetrVG: Voraussetzungen für eine Telefon-/Videokonferenz als wirksame Grundlage für einen Betriebsratsbeschluss

Was bedeutet eine Pandemie generell für die Arbeit des Betriebsrats?

Digitale Arbeit des Betriebsrats / § 129 BetrVG: Die digitale Betriebsversammlung – wie kann die Nichtöffentlichkeit gewahrt werden vs. Pflicht zur Durchführung von vier Versammlungen pro Jahr / Technische Herausforderungen, wenn alle Arbeitnehmer per Skype teilnehmen? / Wie sichert der BR seine Kommunikation mit der Belegschaft? Schwarzes Brett, Intranet, Internet, E-Mail oder Zeitung und Flyer – Tipps für praktische Lösungen / Abstandsregelungen einhalten: Reicht die Größe unseres BR-Büros? / Regelung bis 31.12.2020 – wie kann die BR-Arbeit danach aussehen?

Sorgfältige Arbeit des Betriebsrats - auch in Zeiten von Corona

Maßnahmen zur Verhinderung eines Virusausbruchs: Präventive Maßnahmen zur Krankheitsfeststellung und Risikominimierung / Kündigungen und Versetzungen in der Pandemie: Vorübergehende Tätigkeitsänderungen / Beteiligung des Betriebsrats bei betriebs-, verhaltens- und krankheitsbedingten Kündigungen – insbesondere unternehmerische Entscheidung und dauerhafter Wegfall von Beschäftigungsbedarf

Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats während einer Pandemie

Mitbestimmung in Eil- und Notfällen - § 87 BetrVG und die Besonderheiten einer Pandemie / Mitbestimmung bei Pandemieplänen, Arbeitszeit, Kurzarbeit, Allgemeine Regelungen zum Abbau von Überstunden, Zeitguthaben sowie zu Betriebsferien, Urlaub / Mitbestimmung bei Regelungen zum Homeoffice / Mitbestimmung bei Melde-Apps und anderen technischen Maßnahmen / Fragestellungen rund um die Entgeltzahlung während der Pandemie: überobligatorischer Einsatz in Pandemie und Prämien, Entgeltzahlung bei Freistellung, Erkrankung und Abwesenheit für die Kinderbetreuung / §§ 90, 92 und 111 BetrVG im Rahmen der Pandemie

Formulare

Seminarfakten

Mo. 15:00 – Fr. 12:30 Uhr
max. Teilnehmer ca. 18
§ 37 Abs. 6 BetrVG
§ 179 Abs. 4 S. 3 SGB IX
mit Kollegenrabatt ab 1290,- €
1. Teilnehmer 1390,- €
2. Teilnehmer 1340,- €
weitere Teilnehmer 1290,- €
Seminargebühren zuzüglich Hotelkosten und MwSt.

Zu empfehlen für

  • Betriebsratsmitglieder
  • Vertrauensperson der Schwerbehinderten und ihr Stellvertreter
Termine

Aktuell sind leider keine Termine verfügbar.

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um ein passendes Seminar für Sie zu finden.

Telefon: 0209 165 85 0

Zum Kontaktformular
Haben Sie Fragen zu unseren Seminaren und Kongressen oder rund um aas?
Rufen Sie uns an
oder nutzen Sie unser Kontaktformular
Zum Kontaktformular
mein.aas schließen
Sie sind nicht eingeloggt!