Finden Sie Ihr passendes Seminar

Beteiligung beim Aufstellen eines betrieblichen Pandemieplans

So sorgen Sie für einen sicheren Krisen- und Notfallplan

Kenntnisse nach Abschluss des Seminars
  • Zielgerichtete Maßnahmen vor, während und nach der Pandemie
  • Standards zum Infektionsschutz und deren Umsetzung
  • Inhalte eines Pandemie-Plans
  • Rechte, Pflichten und Möglichkeiten von Arbeitgeber und Betriebsrat bei Gestaltung und Umsetzung
Termine

Seminarinhalte

Wichtige Details beim Aufstellen eines Pandemieplans

Maßnahmen vor der Pandemie – Strategische Planung des Unternehmers / Planung im Betrieb und beim Personal / Frühzeitige Beschaffung von Medizin- und Hygienemitteln / Ausführliche Information der Belegschaft / Schulung von Abteilungsleitern zur Sensibilisierung / Maßnahmen während der Pandemie / Wie kann wenigstens der Minimalbetriebs aufrechterhalten werden? / Durchführung der organisatorischen Maßnahmen für die Belegschaft – ggf. flexible Anpassung / Einholung von Informationen, z. B. beim RKI / Sicherstellen von medizinischen Maßnahmen / Bei Auslandseinsätzen insb. Klärung von Maßnahmen für Angehörige und Auslandsmitarbeiter / Was tun bei Quarantäneanordnung des Betriebs? / Wie der Arbeitgeber entscheidet – Entscheidungsfindung in der Krise / Maßnahmen nach der Pandemie / Wie sieht der Plan zur Rückkehr zur Normalität aus?

Die gesetzlichen Handlungspflichten des Arbeitgebers

Richtige Information über Gesundheitsgefahren als Handlungspflicht des Arbeitgebers / Schutzmaßnahmen bis hin zur Betriebsschließung / Notfall- und Krisenplan erstellen / Vertretungsregelungen regelmäßig überprüfen und ggf. anpassen / Pflicht zur Mitteilung an den Arbeitgeber, wenn man mit Corona-gefährdeten Personen Kontakt hatte oder in Risikogebieten war / SARS-CoV2-Arbeitsschutzstandard: Händewaschen, Mundschutz, Abstandsregelungen und Husten- und Niesetikette / Krankschreiben bei ersten Anzeichen von Corona / Umgestaltung von Arbeitsplätzen (räumliche Trennung, Trennwände, unterschiedliche Arbeit- und Pausenzeiten, personenbezogene Betriebsmittel) / Rücksichtnahme auf Personen mit Risikofaktoren (Vorerkrankung, Alter, Schwangere) Verhalten, wenn eine infizierte Person im Betrieb ist, Beteiligung des Gesundheitsamtes

Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats

Pandemie bedeutet keinen Ausschluss von Mitbestimmung! / Geltungsbereich für den Betriebsrat ausarbeiten / Pandemieausschuss vereinbaren unter gemeinsamer Beteiligung von Betriebsrat und Arbeitgeber / Aufgaben des Arbeitgebers bei Eintritt einer Pandemie klären / Umgang mit Überstunden/Resturlaub / Klärung des Rahmens von Kurzarbeit 

Seminarfakten

Mo. 15:00 – Fr. 12:30 Uhr
max. Teilnehmer ca. 18
§ 37 Abs. 6 BetrVG
§ 179 Abs. 4 S. 3 SGB IX
mit Kollegenrabatt ab 1290,- €
1. Teilnehmer 1390,- €
2. Teilnehmer 1340,- €
weitere Teilnehmer 1290,- €
Seminargebühren zuzüglich Hotelkosten und MwSt.
ÜBRIGENS

Den erforderlichen Beschluss über die Teilnahme an diesem Seminar fasst das jeweilige Betriebsratsgremium und nicht der Gesamt- oder Konzernbetriebsrat (vgl. BAG vom 10.06.1975 – 1 ABR 140/73).

Zu empfehlen für

  • Betriebsratsmitglieder
  • Vertrauensperson der Schwerbehinderten und ihr Stellvertreter
  • Mitglieder des Arbeitsschutzausschusses
Termine
Datum
Übersicht
Kennung
Ort
Hotel
Reservierung
Buchung
Oktober
12.10. - 16.10.2020
Berlin
4222/2020
Dezember
07.12. - 11.12.2020
Hamburg
5015/2020
mein.aas schließen
Sie sind nicht eingeloggt!