Finden Sie Ihr passendes Seminar
Seminarsuche

Das Bundesteilhabegesetz

Update für die Schwerbehindertenvertretung

Seminarfakten
Dauer
Mo. 15:00 – Fr. 12:30 Uhr
Teilnehmer
ca. 18
Anspruchsgrundlage
§ 37 Abs. 6 BetrVG
§ 179 Abs. 4 S. 3 SGB IX
Preise
Ab 1190,- € mit Kollegenrabatt
1. Teilnehmer
1290,- €
2. Teilnehmer
1240,- €
weitere Teilnehmer
1190,- €
Seminargebühren zuzüglich Hotelkosten und MwSt.
ÜBRIGENS

Durch das Bundesteilhabegesetz hat sich die Rechtsstellung der Schwerbehindertenvertreter und deren Stellvertreter verbessert. Das SGB IX hat seither auch einen neuen Aufbau. In diesem Seminar stellen 
wir Ihnen alle Gesetzesänderungen vor und verschaffen Ihnen einen Überblick über die geänderte Struktur des SGB IX.

Aus dem Programm
Aktuelle Gesetzesänderungen im SGB IX – das Bundesteilhabegesetz

Ziele des Bundesteilhabegesetzes / Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention / Überblick über die stufenweise Änderung des SGB IX seit 2017 / Wo steht was? – Überblick über die neue Struktur des 
SGB IX
 

Neues zur Rechtsstellung der Vertrauensperson und ihres Stellvertreters

Freistellung des Schwerbehindertenvertreters: Das hat sich bereits geändert! / Die Bürokraft der Schwerbehindertenvertretung / Das Übergangsmandat bei betrieblichen Restrukturierungen / Verbesserte 
Rechtsstellung des Stellvertreters: Vertretung im Verhinderungsfall, Möglichkeit der Arbeitsteilung und verbesserter Schulungsanspruch
 

Auffrischung: Aufgaben der SBV rund um das Arbeitsverhältnis

Pflicht des Arbeitgebers zur Beschäftigung Schwerbehinderter / Unterstützung im Feststellungs- und Gleichstellungsverfahren: GdB-Bildung, Gleichstellung und aktuelle Rechtsprechung / Beachtung des AGG bei der Einstellung: Update – das sagt die Rechtsprechung! / Kooperation der SBV mit dem Betriebsrat bei der Einstellung Schwerbehinderter / Schwerbehinderte: Anspruch auf Zusatzurlaub / Grundzüge des Betrieblichen Eingliederungsmanagements / Kündigung: Unwirksamkeit bei unterlassener Beteiligung der SBV
 

Neue Vorschriften und Entscheidungen im Recht der Schwerbehinderten

UN-Behindertenrechtskonvention: Neufassung des Behinderungsbegriffs im SGB IX / Neuer Teil 2 des SGB IX: reformierte Eingliederungshilfe
 

Inklusionsvereinbarung statt Integrationsvereinbarung

Worin bestehen die Unterschiede? / Gelten Integrationsvereinbarungen weiter?
 

Kenntnisse nach Abschluss des Seminars  
  • Aktuelle Änderungen im SGB IX
  • Wichtige Entscheidungen zum AGG
  • Auffrischung der Kenntnisse rund um die Aufgaben der SBV
  • Update zu den Rechten und Pflichten der SBV
  • Inklusionsvereinbarungen
Zu empfehlen für 

Betriebsratsmitglieder, Vertrauensperson der Schwerbehinderten und ihre Stellvertreter, Personalratsmitglieder
 

Termine und Hotelinfos

Termin
Ort
Kennung
17.02. - 21.02.2020
Preise öffnen/schließen
0808 / 2020
22.06. - 26.06.2020
Preise öffnen/schließen
2620 / 2020
Das neue Bundesteilhabegesetz (BTHG) – Das Wichtigste im Überblick

Beteiligung bei Kündigungen:

Neu ist, dass das Gesetz ausdrücklich Die Unwirksamkeit jeder Kündigung von Schwerbehinderten anordnet, wenn diese ohne vorherige Anhörung der SBV erfolgt ist.

Inklusionsstatt Integrationsvereinbarung:

Mit dieser Namensänderung wird der UN-Behindertenrechtskonvention Rechnung getragen: Menschen mit und ohne Behinderung soll von
Anfang an gleichberechtigt Teilhabe ermöglicht werden.

Bürokraft:

Der Arbeitgeber hat der SBV eine Bürokraft
zur Verfügung zu stellen, falls diese für die Arbeit der SBV erforderlich ist.

Freistellung der Vertrauensperson:

Werden im Betrieb mehr als 100 (bisher 200) schwerbehinderte Menschen beschäftigt, kann die Vertrauensperson freigestellt werden.

Neue Nummerierung SGB IX:

Statt bisher §§ 94 ff. SGB IX gelten nun §§ 177 SGB IX. Das Feststellungs- und  Gleichstellungsverfahren ist in den §§ 151, 152 SGB IX geregelt, nicht mehr in den §§ 68, 69 SGB IX.

Seminar
Betriebsverfassungsrecht – Teil 2 (BR 2)
Seminar
Die Vertretung der Schwerbehinderten – Teil 2
Seminar
Betriebsverfassungsrecht – Teil 3 (BR 3)
Seminar
aas-Kongress „Herausforderungen an die Betriebsratsarbeit 2020“
mit Video
Seminar
Erfurter aas-Kongress
mit Video
Seminar
Arbeitsrecht – Teil 1 (AR 1)
Seminar
Die Wahl zur Jugend- und Auszubildendenvertretung
Seminar
Aktuelle Rechtsprechung zum Arbeits- und Betriebsverfassungsrecht
Seminar
Datenschutz und Mitarbeiterkontrolle – Teil 1
Seminar
Fachkraft für Datenschutz (DEKRA)
Seminar
Die aktuelle Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH)
Seminar
#MeToo – Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
Haben Sie Fragen zu unseren Seminaren und Kongressen oder rund um aas?
Rufen Sie uns an
oder nutzen Sie unser Kontaktformular
Zum Kontaktformular
Standorttipps
Berchtesgaden / Königssee
Boppard am Rhein
Dresden
Freiburg
Hamburg
Leipzig
München
Norderney
Ostseebad Binz / Rügen
Ostseebad Heringsdorf / Usedom
Prien am Chiemsee
Timmendorfer Strand
Travemünde
Willingen