Chat with us, powered by LiveChat

Betriebsverfassungsrecht – Teil 2 (BR 2)

Die Mitbestimmungsrechte für jedes Betriebsratsmitglied

Von Montag bis Freitag
Mehr Zeit – mehr Inhalt

Kenntnisse nach Abschluss des Seminars
  • Vertiefende Kenntnisse zu den Mitbestimmungsrechten des BR
  • Themen möglicher Betriebsvereinbarungen
  • Eil- und Notfälle im Rahmen der sozialen Mitbestimmung
  • Vertiefende Kenntnisse zu Einstellung, Versetzung, Ein- und Umgruppierung
  • Anhörung des Betriebsrats bei Kündigungen
Termine

Seminarinhalte

Die Information des Betriebsrats als Voraussetzung für die Wahrnehmung der Beteiligungsrechte

Umfassende und rechtzeitige Unterrichtung des BR / Datenschutz vs. Informationspflicht des BR / Anspruch auf Sachverständige oder sachkundige Arbeitnehmer nach § 80 Abs. 2 und 3 BetrVG / Ordnungsgemäße Beauftragung von Sachverständigen

Wahrnehmung der Mitbestimmungsrechte in sozialen Angelegenheiten

Gesetzliche oder tarifvertragliche Regelungen als Einschränkung der Mitbestimmung des BR nach § 87 BetrVG / Mitbestimmung bei Eil- oder Notfällen / Wahrnehmung der Mitbestimmungsrechte durch den BR / Reaktion des BR auf Initiativen des Arbeitgebers / So kann der BR selbst initiativ tätig werden

Umsetzung der Mitbestimmungsrechte in sozialen Angelegenheiten

Ausübung der Mitbestimmung: Betriebsvereinbarung / Ordnung des Betriebs: Kontrollen, Krankmeldungen, Arbeitskleidung / Beginn und Ende der Arbeitszeit, Schichtarbeit, Gleitzeit, Überstunden / Urlaubsplan und Urlaub einzelner Arbeitnehmer / Auszahlung des Arbeitsentgelts, Entgeltgerechtigkeit, außertarifliche Leistungen / Technische Überwachungseinrichtungen: Internet, E-Mail, Handy, Telefon und Videoüberwachung / Betrieblicher Arbeits- und Gesundheitsschutz: Voraussetzungen für die Mitbestimmung / Regelungsbeispiele für die Umsetzung der Mitbestimmungsrechte

Umsetzung der Beteiligungsrechte bei Einstellung usw.

Umfang der Unterrichtung des BR und Handeln bei fehlerhafter Information / Gesetzliche Gründe für die Zustimmungsverweigerung / Wie können Zustimmungsverweigerungen konkret formuliert werden? / Frist und mögliche Reaktionsmöglichkeiten des BR / Rechtsfolgen einer Zustimmungsverweigerung / Praxisübungen für die Umsetzung der Beteiligungsrechte

Umsetzung der Beteiligungsrechte bei Kündigungen

Anhörung des BR / Rechtsfolgen fehlerhafter Information des Arbeitgebers / Reaktionen des BR auf die Anhörung einer Kündigung / Ordentliche und außerordentliche Kündigung: Wichtige Fristen für den BR / Schriftliche Begründung des BR von Bedenken und Widerspruch / Wie können Widersprüche und Bedenken konkret formuliert werden? / Der Weiterbeschäftigungsanspruch des Arbeitnehmers nach ordnungsgemäßem Widerspruch des BR / Praxisübungen für die Umsetzung der Beteiligungsrechte

Formulare

Von Montag bis Freitag
Mehr Zeit – mehr Inhalt

Seminarfakten

Mo. 15:00 – Fr. 12:30 Uhr
max. Teilnehmer ca. 18
§ 37 Abs. 6 BetrVG
§ 179 Abs. 4 S. 3 SGB IX
mit Kollegenrabatt ab 1290,- €
1. Teilnehmer 1390,- €
2. Teilnehmer 1340,- €
weitere Teilnehmer 1290,- €
Seminargebühren zuzüglich Hotelkosten und MwSt.

Zu empfehlen für

  • Betriebsratsmitglieder
  • Ersatzmitglieder
  • Vertrauensperson der Schwerbehinderten und ihr Stellvertreter 
Video zum Seminar "Betriebsverfassungsrecht – Teil 2 (BR 2)"
Termine
Datum
Übersicht
Kennung
Ort
Hotel
Reservierung
Buchung
August
09.08. - 13.08.2021
Berlin
3201/2021
September
13.09. - 17.09.2021
Timmendorfer Strand
3703/2021
27.09. - 01.10.2021
Düsseldorf
3902/2021
Oktober
11.10. - 15.10.2021
Hamburg
4101/2021
25.10. - 29.10.2021
Köln
4302/2021
November
08.11. - 12.11.2021
Berlin
4502/2021
22.11. - 26.11.2021
Heidelberg
4701/2021
Februar
21.02. - 25.02.2022
Timmendorfer Strand
0805/2022
März
14.03. - 18.03.2022
Berlin
1103/2022
April
04.04. - 08.04.2022
Dortmund
1404/2022

Weiterbildung Betriebsrat: Betriebsverfassungsrecht - Teil 2 (BR 2)

Damit der Betriebsrat seine Arbeit bestmöglich durchführen kann, ist entsprechendes Fachwissen rund um das Betriebsverfassungsrecht essenziell, denn der Betriebsrat hat in wichtigen Bereichen des Betriebs Einfluss, so z. B. in sozialen, personellen und wirtschaftlichen Angelegenheiten. Die Weiterbildung für den Betriebsrat „Betriebsverfassungsrecht - Teil 2 (BR 2“ fokussiert sich auf die Beteiligungs- und Mitbestimmungsrechte in diesen drei Bereichen. Diese Weiterbildung für Betriebsräte wird an verschiedenen Standorten deutschlandweit angeboten. Hochkarätige Experten vermitteln ihr Wissen in Kleingruppen; viele Praxisbeispiele und Übungen machen die Inhalte anschaulich.

„Betriebsverfassungsrecht - Teil 2 (BR 2)“

Den Einstieg in die Fortbildung bilden die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats in sozialen Angelegenheiten, beginnend mit einer Bestimmung des Begriffs „soziale Angelegenheiten“. Geklärt wird die Einschränkung des Mitbestimmungsrechts in Not- und Eilfällen. Nach der Erläuterung der einzelnen Mitbestimmungstatbestände wird erlernt, wie das Mitbestimmungsrecht rechtwirksam ausgeübt wird. Anschließend werden die Mitbestimmungs- und Beteiligungsrechte bei allgemeinen personellen Angelegenheiten geklärt, wie z. B. bei der Personalplanung oder bei Auswahlrichtlinien. Wichtiger Gegenstand dieser Fortbildung für den Betriebsrat sind die Beteiligungsrechte bei personellen Einzelmaßnahmen wie beispielsweise Einstellungen oder Versetzungen. Ein eigener Themenblock ist das Beteiligungsrecht bei Kündigungen. Dieser Themenblock beinhaltet unter anderem die Formalitäten rund um ein Anhörungsverfahren, Voraussetzungen für Bedenken und Widerspruch sowie den Weiterbeschäftigungsanspruch gekündigter Arbeitnehmer. Abschließend wird in dieser Weiterbildung für den Betriebsrat die Beteiligung des Betriebsrats bei wirtschaftlichen Angelegenheiten geklärt.

Melden Sie sich zu der Weiterbildung für den Betriebsrat zum Betriebsverfassungsrecht sowie allen anderen Betriebsratsseminaren bequem online an. Unter Informationen zur Seminaranmeldung erfahren Sie, wie Sie sich direkt sofort völlig unverbindlich anmelden.

Haben Sie Fragen zu unseren Seminaren und Kongressen oder rund um aas?
Rufen Sie uns an
oder nutzen Sie unser Kontaktformular
Zum Kontaktformular
mein.aas schließen
Sie sind nicht eingeloggt!