Chat with us, powered by LiveChat

Die Betriebsratswahl – das vereinfachte Wahlverfahren

Besonderheiten, die Wahlvorstände kennen müssen!

Seminarfakten

Kennung 0511/2022
Beginn Montag 31.01.2022 - 15:00 Uhr
Ende Mittwoch 02.02.2022 - 12:30 Uhr
Hotel Hotel Halm Konstanz
Bahnhofplatz 6, 78462 Konstanz / Bodensee
Hotelpreise pro Person und Nacht zzgl. MwSt
Vollpensionspauschale mit Übernachtung 182,56 €
Tagungspauschale ohne Abendessen 59,57 €
Tagungspauschale mit Abendessen 87,23 €

Seminarpreise

mit Kollegenrabatt ab 790,- €
1. Teilnehmer 890,- €
2. Teilnehmer 840,- €
weitere Teilnehmer 790,- €
Seminargebühren zuzüglich Hotelkosten und MwSt.
Kenntnisse nach Abschluss des Seminars
  • Besonderheiten bei der Bestellung des Wahlvorstands in kleinen Betrieben
  • Rechte und Pflichten des Wahlvorstands
  • Die Durchführung der Betriebsratswahl: besondere Fristen beachten, ordnungsgemäße Wahlvorschläge und die richtige Wählerliste
  • Alles rund um den Tag der Wahl und die nachträgliche schriftliche Stimmabgabe
  • Nach der Wahl: Die Bekanntmachung der Gewählten und die konstituierende Sitzung

Seminarinhalte

Bestellung des Wahlvorstands

Mindestfristen, Größe und Zusammensetzung / Ersatzmitglieder des Wahlvorstands / Wahlvorstandsvorsitzender und Stellvertreter

Grundlagen der Arbeit des Wahlvorstands

Die ordnungsgemäße Beschlussfassung / Sitzungsniederschriften und Wahlakte / Versäumnis von Arbeitszeit / Kosten der Wahl und Schutz von Wahlvorstandsmitgliedern

Die ersten Aufgaben des Wahlvorstands

Bestellen eines Protokollführers / Festlegen der Betriebsadresse und des Ortes für Aushänge etc. / Die Geschäftsordnung des Wahlvorstands 

Maßnahmen des Wahlvorstands vor Einleitung der Wahl

Aufstellen der Wählerliste / Informationspflichten des Arbeitgebers und datenschutzrechtliche Fragen / Wer ist „aktiv“ und „passiv“ wahlberechtigt? / Aufstellen des Wahlausschreibens / Notwendige Beschlüsse und Entscheidungen für das Wahlausschreiben 

Einleitung der Betriebsratswahl

Information an ausländische Arbeitnehmer / Fristen im vereinfachten Wahlverfahren für die Veröffentlichung des Wahlausschreibens und der Wählerliste / An welche Arbeitnehmer muss das Wahlausschreiben versendet werden? / Die Fristen im vereinfachten Wahlverfahren nach der Einleitung der Wahl

Aufgaben des Wahlvorstands bis zum Tag der Wahl

Prüfung von Einsprüchen gegen die Richtigkeit der Wählerliste / Entgegennahme und Prüfung von Wahlvorschlägen / „Heilbare“ und „unheilbare“ Mängel / Besonderheiten im vereinfachten Wahlverfahren für die Korrektur von Mängeln / Bekanntmachung der Wahlvorschläge / Organisatorische Vorbereitungen für die Wahl / Beschaffen und Erstellen von Stimmzetteln, Wahlumschlägen, Wahlurne(n) etc. / Organisation des „Wahllokals“ / Erstellen eines Besetzungsplans für das Wahllokal

Voraussetzungen für die nachträgliche schriftliche Stimmabgabe

Wer darf per nachträglicher schriftliche Stimmabgabe wählen? / Die notwendigen Beschlüsse des Wahlvorstands / Fristen für die nachträgliche schriftliche Stimmabgabe / Versenden der Briefwahlunterlagen

Aufgaben des Wahlvorstands am Tag der „Wahlversammlung“

Einrichten des Wahllokals und Einsatz von Wahlhelfern / Die ordnungsgemäße Stimmabgabe / Sicherung der Wahlurne / Der richtige Zeitpunkt für die Öffnung der „Freiumschläge“ bei nachträglicher schriftlicher Stimmabgabe / Die Prüfung der „Freiumschläge“ / Zeitpunkt und ordnungsgemäße Stimmauszählung / Anfertigung der Wahlniederschrift / Benachrichtigung der Gewählten

Aufgaben des Wahlvorstands nach der Wahl

Bekanntmachung des Wahlergebnisses / Die konstituierende Sitzung des neuen Betriebsrats / Einsammeln der Aushänge und Übergabe der Wahlakte

Haben Sie Fragen zu unseren Seminaren und Kongressen oder rund um aas?
Rufen Sie uns an
oder nutzen Sie unser Kontaktformular
Zum Kontaktformular
mein.aas schließen
Sie sind nicht eingeloggt!