Finden Sie Ihr passendes Seminar

Was tun, wenn der Arbeitgeber die Schulungsteilnahme ablehnt?

Sollte der Arbeitgeber die Teilnahme an Ihrem Betriebsratsseminar für nicht erforderlich halten oder nicht innerhalb der von Ihnen gesetzten Frist antworten, sollten Sie handeln!

Der Arbeitgeber kann zahlreiche Einwände gegen eine Schulungsteilnahme haben. Ob die Einwände begründet sind und wie Sie darauf reagieren können, kann an dieser Stelle nicht behandelt werden – dazu sind zu viele unterschiedliche Fallgestaltungen denkbar.

Bitte rufen Sie unbedingt unsere Kundenbetreuung unter der 0209 165 85-65 an oder melden Sie sich per E-Mail, wenn Ihr Arbeitgeber nicht innerhalb der von Ihnen in der Mitteilung an die Geschäftsleitung gesetzten Frist reagiert oder überhaupt ablehnt. Unser Serviceteam kann Sie bei allen auftauchenden Fragen wirksam unterstützen.

Achtung!

Bitte denken Sie unbedingt daran, dass Sie nicht zu viel Zeit verstreichen lassen. Die Beilegung von Meinungsverschiedenheiten oder auch eine gerichtliche Klärung dauern oft einige Zeit. Sollten Sie im Streitfall die Schulungsteilnahme gerichtlich durchsetzen wollen, sollten Sie mindestens drei Monate Zeit einplanen.

Benötigen Sie Hilfe bei der Begründung Ihres Seminars?

Wir sind bei allen Fragen zur Erforderlichkeit Ihrer Betriebsratsschulung gerne für Sie da. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail!

Tel.        0209 165 85 - 65

mein.aas schließen
Sie sind nicht eingeloggt!