Kongress „Die richtige Vorbereitung auf die Betriebsratswahl 2026“

Hotel EDELWEISS Berchtesgaden

Kennung
4101/2025
Dauer
Montag bis Freitag
Standort
Berchtesgaden / Königssee
Teilnehmer
ca. 18 pro Workshop

Vorträge

Eröffnungsvortrag

MA MicGud 800

Michael Guder

Mediator und Betriebsratscoach in Gelsenkirchen

Vortrag:
"Betriebsversammlung als Auftaktveranstaltung zur BR-Wahl"

Abschlussvortrag

RF Vollrath

Christian Vollrath

Direktor des Arbeitsgerichts Bochum

Vortrag:
"Was bedeutet die Neutralitätspflicht bei der Betriebsratswahl – Möglichkeiten und Grenzen für Arbeitgeber, Betriebsrat, Wahlvorstand und Kandidaten"

Workshops 2025

Wählen Sie 5 aus 8

Neben einem einleitenden und abschließenden Vortrag am Montag bzw. Freitag werden an den anderen Kongresstagen Workshops zu unterschiedlichen Themen angeboten. Sie können aus dem umfangreichen Kongressprogramm fünf Workshops auswählen.
So können Sie sich die Themen, die für Ihre Betriebsratsarbeit erforderlich sind, individuell und passgenau zusammenstellen.

Workshop 1: Strategie für eine erfolgreiche Betriebsratswahl

Reflexion der letzten Wahlen – was war gut? Was muss besser werden? +++ Ziele für die nächsten Wahlen entwickeln +++ Welche Ressourcen stehen zur Verfügung? +++ Erarbeiten eines Zeit- und Maßnahmenplans +++ Schritt für Schritt für das Thema Wahl sensibilisieren +++ Warum Betriebsrat? Was hat der Betriebsrat erreicht? +++ Die Belegschaft in die Ziele für die nächste Amtszeit einbinden +++ Vorstellung der Kandidaten und Listen +++ Wahlbotschafter und Countdown zur Wahl


Workshop 2: Kandidaten für den Betriebsrat finden

Mehrwert einer Kandidatur erarbeiten +++ Fit für die nächste Amtsperiode durch die richtige Auswahl der Kandidaten/Bewerber +++ Klärungsfrage – wer will noch – wer kann – wen wollen wir? +++ Potenzialanalyse – Kriterien zur Kandidatenauswahl bestimmen +++ Entwicklung einer Stellenbeschreibung bestimmen +++ Ansatzpunkte zur Ansprache neuer Kandidaten +++ Listentreffen organisieren – was ist zu beachten? +++ Schutz der Wahlbewerber vor Benachteiligungen und Kündigen


Workshop 3: Wahlwerbung und Wahlkampf

Erster Schritt: Was ist unser Selbstverständnis als Kandidat oder Liste? +++ Passt das Kandidatenteam zusammen? +++ Entwicklung von Wahlbotschaften und Slogans für die Wahl +++ Planung des Wahlkampfs für die Betriebsratswahlen +++ Fein-Tuning der Wahlkampagne der Vorschlagsliste +++ Festlegen von Verantwortlichkeiten +++ Abstimmen von Maßnahmen +++ Aufstellen eines Zeitplans für die Wahlkampagne +++ Vorstellung als Liste oder Kandidat auf der Betriebsversammlung +++ Das direkte Gespräch mit den Kollegen +++ Wahlwerbung: Kosten und Arbeitszeit


Workshop 4: Aufgaben des Wahlvorstands am „Wahltag“

Einrichtung des Wahllokals +++ Die Stimmabgabe: Überprüfen der Wahlberechtigung, Aushändigen der Stimmzettel, Vermerk in der internen Version der Wählerliste, Vorgehen bei mehreren Wahllokalen +++ Festlegen eines Besetzungsplans durch den Wahlvorstand +++ Sicherung der Wahlurne +++ Öffnung der Freiumschläge +++ Die Stimmauszählung +++ Ermittlung der Sitzverteilung bei Personen- und Listenwahl +++ Anfertigung einer Wahlniederschrift +++ Benachrichtigung der Gewählten


Workshop 5: Die ersten Schritte als Wahlvorstand

Bestellen eines Protokollführers des Wahlvorstands +++ Die Klärung der organisatorischen Fragen +++ Festlegen der Betriebsadresse des Wahlvorstands +++ Festlegung des Orts für Aushänge und Bekanntmachungen +++ Festlegen eines Zeitplans für Sitzungen des Wahlvorstands +++ Erstellen einer Geschäftsordnung des Wahlvorstands +++ Sitzungen und Beschlussfassung im Wahlvorstand +++ Sitzungsniederschrift und Wahlakte +++ Zugang von Erklärungen an den Wahlvorstand +++ Versäumnis von Arbeitszeit für Tätigkeit im Wahlvorstand


Workshop 6: Aktuelle Rechtsprechung zur Betriebsratswahl

Wann und wo geht eine Erklärung dem Wahlvorstand zu? +++ Muss der Wahlvorstand einen Briefkasten für die Briefwahl bereitstellen? +++ Darf allgemeine Briefwahl (schriftliche Stimmabgabe) angeordnet werden? +++ Wer darf in die Einsicht in die Wahlunterlagen nehmen? +++ Wer legt das Kennwort der Liste fest? +++ Wer darf Gewerkschaft im Kennwort der Liste verwenden? +++ Wer ist leitender Angestellter? +++ Dürfen leitende Angestellte in den Wahlvorstand? +++ Formale Voraussetzungen für die Anfechtung einer Betriebsratswahl +++ Wichtige Entscheidungen zu den Gründen für die Anfechtung der Wahl +++ Wann muss eine Betriebsratswahl abgebrochen werden?


Workshop 7: Die häufigsten Fehler bei der Betriebsratswahl

Fehler bei der Bestellung des Wahlvorstands +++ Falsche oder fehlende Information der ausländischen Beschäftigten +++ Fehler bei der Bekanntmachung des Wahlausschreibens +++ Keine regelmäßige Überprüfung der Wählerliste +++ Fehler bei der Prüfung der Wahlvorschläge +++ Fehler bei der Auslosung der Ordnungsnummern +++ Fehler beim Erstellen der (Brief-)Wahlunterlagen +++ Fehler beim Besetzen des Wahllokals +++ Fehler bei der Briefwahl +++ Fehler bei der Stimmauszählung +++ Fehler bei der Sicherung der Wahlurne


Workshop 8: BR-Wahlverfahren im Überblick

Erlass des Wahlausschreibens +++ Ermittlung der BR-Größe +++ Minderheitengeschlecht +++ Prüfung der Wahlvorschläge +++ Einsprüche gegen die Wählerlisten bearbeiten +++ Fristberechnung +++ (nachträgliche) Briefwahl

Kenntnisse nach Abschluss des Kongresses

  • Die BR-Wahl erfolgreich gestalten: Strategien entwickeln – Kandidaten finden
  • Wahlwerbung und Wahlkampf richtig organisieren
  • Aktuelle Rechtsprechung zur BR-Wahl
  • Als Wahlvorstand rechtssicher agieren – das richtige Wahlverfahren richtig durchführen
  • Fehler bei der BR-Wahl vermeiden
Berchtesgaden 800×450–2025 4101 Kongress
Kennung
4101/2025
Dauer
Montag bis Freitag
Standort
Berchtesgaden / Königssee
Teilnehmer
Max. ca. 18 pro Workshop Teilnehmer
Beginn
Mo. 06.10.2025
16:00
Ende
Fr. 10.10.2025
12:00
Verfügbarkeit
Freie Plätze verfügbar
Zum Warenkorb

mit Kollegenrabatt ab 1549,- €
1. Teilnehmer
1649,- €
2. Teilnehmer
1599,- €
Weitere Teilnehmer
1549,- €
Seminargebühren zzgl. Hotelkosten und MwSt.
Weitere Teilnehmer können im Warenkorb hinzugefügt werden

Hotel EDELWEISS Berchtesgaden
Maximilianstraße 2, 83471 Berchtesgaden / Königssee
Vollpensionspauschale, mit Übernachtung (VP)
268,03 €
Tagungspauschale mit Abendessen, ohne Übernachtung (TPAE)
111,23 €
Tagungspauschale ohne Abendessen, ohne Übernachtung (TP)
87,88 €
pro Person und Nacht zzgl. MwSt.
Weitere Informationen und Preise

PDF Download
§ Anspruchsgrundlage § 20 Abs. 3 S. 1 BetrVG
§ 37 Abs. 6 BetrVG

Zu empfehlen für

  • Betriebsratsmitglieder
  • Wahlvorstandsmitglieder und -ersatzmitglieder

Formulare & Musterschreiben

Mitteilung an die Geschäftsleitung zur Schulungsteilnahme
Betriebsratsbeschluss zur Schulungsteilnahme
Ordnungsgemäße Ladung zur Betriebsratssitzung
Verbindliche Seminaranmeldung
Unverbindliche Reservierung

Haben Sie Fragen zu unseren Seminaren und Kongressen oder rund um aas? Rufen Sie uns an
0209 165 85 - 0
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Zum Kontaktformular
MA JT Kontakt 400

für BR, JAV und SBV

Mit dem aas-Newsletter informieren wir Sie regelmäßig über interessante Neuigkeiten. Dabei erfahren Sie mehr über aktuelle Gerichtsentscheidungen, wichtige gesetzliche Änderungen und interessante aas-Seminarangebote.

Bitte bestätigen Sie den Hinweis zum Datenschutz

* Pflichtfelder