Chat with us, powered by LiveChat

Kongress "aas-Betriebsrätetage 2023"

Schwerpunkte der Mitbestimmung und Best Practice für die Betriebsratsarbeit

17.04. - 21.04.2023 - April

Kongress "aas-Betriebsrätetage 2023"

Ostseebad WarnemündeYachthafenresidenz Hohe Düne

Kennung1601/2023
BeginnMontag 17.04.2023
EndeFreitag 21.04.2023
Infos zu Workshops und Termin

Best Practice-Fachforen &
Kleingruppen-Workshops

Vorträge

Eröffnungsvortrag

Martin Schulz

Martin Schulz 

Lehren aus der Krise, gemeinsamer Weg in die Zukunft? – Europäische Perspektiven in einer sich verändernden Welt

Ehemaliger Präsident des Europäischen Parlaments, Vorsitzender der Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.

Abschlussvortrag

Dr. Guido Jansen

Dr. Guido Jansen 

Mitbestimmung bei Arbeitszeiten - Zur Frage der „Vorabzustimmung“ des Betriebsrats bei „eiligen“ Arbeitszeitregelungen

Vorsitzender Richter am LAG Hamm


Best-Practice-Fachforen

Wählen Sie 2 aus 4 Fachforen

Gemeinsam mit einem Fachjuristen und einem erfahrenen BR-Kollegen werden die rechtlichen und praktischen Probleme bei der Umsetzung spannender Projekte des Betriebsrats erörtert und diskutiert. Was muss aus Sicht des Betriebsratsanwalts beachtet werden und vor welchen Herausforderungen steht der Betriebsrat? 

In den Best-Practice-Fachforen können Sie von den praktischen Erfahrungen der Fachjuristen und BR-Kollegen profitieren und sich von den Erfahrungen anderer BR-Kollegen für eigene Ideen inspirieren lassen.

Sebastian Hesse

Fachforum 1

Betriebsvereinbarung Sucht – Von der ersten Idee über die Einigungsstelle bis zur Umsetzung

Sebastian Hesse ist Rechtsanwalt und ein erfahrener BR-Kollege

Lars Althoff

Fachforum 2

Mensch vs. Softwareroboter: Mitbestimmung des Betriebsrats bei der Prozessautomatisierung (RPA)

Lars Althoff ist Rechtsanwalt und ein erfahrener BR-Kollege

Dr. Uwe Reim

Fachforum 3

Verhandlungen über die Struktur eines Gesamtbetriebsrates – Strategie und Taktik des Gremiums

Dr. Uwe Reim ist Rechtsanwalt und ein erfahrener BR-Kollege

Christoph Burgmer

Fachforum 4

Einführung einer neuen Software: Herausforderung für Datenschutz und Mitarbeiterüberwachung am Beispiel eines Personalinformationssystems

Christoph Burgmer ist Rechtsanwalt und ein erfahrener BR-Kollege


Diskussionsrunden

In der Diskussionsrunde stellen Fachjuristen aktuelle Entscheidungen des BAG vor und diskutieren mit Ihnen, wie die Entscheidungen rechtlich zu bewerten sind und was sie für Ihre Arbeit im Betriebsrat bedeuten. 


Kleingruppen-Workshops

Wählen Sie 3 aus 6 Workshops

In den Kleingruppen-Workshops bekommen Sie einen intensiven Überblick über aktuelle Themen der Betriebsratsarbeit. Die Workshops bieten einen direkten Austausch zwischen den Referenten und den Teilnehmern. So können Sie Ihr Wissen für Ihre Arbeit im Betriebsrat schnell und kompakt auf den neuesten Stand bringen.

Konflikten auf den Grund gehen: Ursachen erkennen und verstehen +++ Kommunikation als Konfliktauslöser: Totschlagargumente und Killerphrasen +++ Klassische Konfliktfallen vermeiden +++ Konfliktarten erkennen und zuordnen +++ Dynamik der Konfliktentwicklung aufhalten +++ Konfliktgespräche vorbereiten und strukturieren +++ Individuelle Strategien zur Konfliktbewältigung entwickeln +++ Konfliktregelungen treffen +++ Mediation

Was ist Resilienz und welchen Nutzen habe ich davon? Was ist Resilienz und welchen +++ Psychologische Grundlagen und Hintergründe von Resilienz +++ Überblick über einzelne Faktoren, die zu Resilienz führen +++ So werden Sie resilient im Umgang mit schwierigen Situationen +++ Nutzen für die Betriebsratsarbeit und die Gesundheit der Betriebsratsmitglieder

Gesetzliche Grundlagen +++ Voraussetzungen für den Bezug von Kurzarbeitergeld +++ Höhe und Bezugsdauer +++ Auswirkungen des Kurzarbeitergeldes +++ Was muss der Betriebsrat beachten +++ Die Betriebsvereinbarung zur Kurzarbeit +++ Alternative Handlungsmöglichkeiten +++ Rechtsprechung zur Kurzarbeit

Wenn der Arbeitgeber vollendete Tatsachen schafft +++ Was sind unumkehrbare Maßnahmen? +++ Wie kann der Betriebsrat reagieren? +++ Veränderungen aktiv mitgestalten +++ Nachteilausgleichansprüche +++ Auswirkungen auf das Interessenausgleichverfahren +++ Unterlassungsanspruch des Betriebsrats

Rechtsgrundlage und Ziele des BEM +++ Ablauf des BEM +++ Hürden eines ordnungsgemäßen BEM +++ Krankheitsbedingte Kündigung und BEM +++ Datenschutz und BEM +++ Hinzuziehen einer Vertrauensperson +++ Mehrmaliges BEM bei wiederholter Arbeitsunfähigkeit +++ Beteiligte des BEM +++ Mitbestimmung des Betriebsrats

Was ist Arbeitszeit genau? Vorgaben bei Arbeitsbereitschaft, Bereitschaftsdienst und Rufbereitschaft +++ Überstunden oder Mehrarbeit: was ist was – und wie wird es bezahlt? +++ Was gilt für Überstunden und Zuschläge bei Teilzeit? Vergütung bei Ausfall von Arbeitszeit an Vorfeiertagen +++ Vergütung von Dienstreisezeiten und Wegezeiten +++ Vergütung von Umkleidezeiten +++ Wie werden Pausen vergütet? – wichtige Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats bei der Pausenzeit

Ihre Referenten in den Workshops:

Dr. Uwe Reim

Dr. Uwe Reim

Lars Althoff

Lars Althoff

Martina Allemand-Vetter

Martina Allemand-Vetter

Dr. Dieter Sommer

Dr. Dieter Sommer

Frank Birkefeld

Frank Birkefeld 

Sebastian Hesse

Sebastian Hesse

Susanne Schaperdot

Susanne Schaperdot

André von Ossowski

André von Ossowski


Networking-Tables

Bei unseren Networking-Tables haben Sie ausreichend Zeit mit Referentinnen und Referenten Lösungsmöglichkeiten für aktuelle Probleme in Ihrer Betriebsratsarbeit zu besprechen. Nutzen Sie die Zeit für Erfahrungsaustausch mit Referenten und anderen Betriebsräten. 


Unser Hotel-Highlight:

Yachthafenresidenz Hohe Düne

Lernen in professioneller und stilvoller Atmosphäre

Wellness, Urlaub, Erholung - all dies am weißen Strand in Rostock Warnemünde: es erwartet Sie ein Ostsee Hotel der Extraklasse in spektakulärer Lage direkt am Meer. Hier lässt die Crew der Yachthafenresidenz Hohe Düne Ihren Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Ob Urlaub oder ein Wochenende im Hotel Ostsee zu zweit, ob Segeln oder Wassersport auf der Ostsee - hier im einzigen Yachting & SPA Resort an der Ostsee-Küste in Mecklenburg-Vorpommern werden Wünsche und Träume Wirklichkeit.

Die Yachthafenresidenz Hohe Düne - Ihr Hotel direkt am Ostseestrand - bietet Ihnen alle Vorzüge und Annehmlichkeiten eines Yachting & SPA Resorts. Zur Gesamtanlage gehören neben dem Hotel, einer exklusiven Wellness Oase und einem Kinderclub auch ein eigener Yachthafen mit direktem Zugang zum offenen Meer sowie ein perfekt ausgestattetes Kongresszentrum mit grandiosem Blick auf die Warnowmündung und die Ostsee. Während Ihres Aufenthalts in unserem Ostsee Hotel müssen Sie auf keine Annehmlichkeit verzichten. Die 368 liebevoll im maritimen Stil eingerichteten Zimmer inklusive der 23 Suiten des Hotels verfügen über jeden Komfort, den Sie von einem Hotel gehobener Kategorie nur erwarten dürfen.

Best Practice-Fachforen &
Kleingruppen-Workshops

Formulare

Seminarfakten

Mo. 16:00 – Fr. 12:00 Uhr
max. Teilnehmer ca. 18 pro Gruppe
§ 37 Abs. 6 BetrVG
§ 179 Abs. 4 S. 3 SGB IX
mit Kollegenrabatt ab 1550,- €
1. Teilnehmer 1650,- €
2. Teilnehmer 1590,- €
weitere Teilnehmer 1550,- €
Seminargebühren zuzüglich Hotelkosten und MwSt.

Zu empfehlen für

  • Betriebsratsmitglieder
  • Vertrauensperson der Schwerbehinderten und ihre Stellvertreter
Haben Sie Fragen zu unseren Seminaren und Kongressen oder rund um aas?
Rufen Sie uns an
oder nutzen Sie unser Kontaktformular
Zum Kontaktformular
mein.aas schließen
Sie sind nicht eingeloggt!