Erfolgreich als SBV –

mit aas-Seminaren

Die Schwerbehinderten-

vertertung Teil 1-3

Fragen?

Wir helfen gerne.

Finden Sie ein passendes Seminar

Seminarsuche

Anmeldeformular und Musterschreiben

Schulungsanspruch


Kongresse
Kongresse für die SBV
Seminare

Seminare für die SBV

Haben Sie Fragen zu unseren Seminaren und Kongressen oder rund um aas?
Rufen Sie uns an
oder nutzen Sie unser Kontaktformular
Zum Kontaktformular
Seminar
Betriebsverfassungsrecht – Teil 1 (BR 1)
mit Video
Seminar
aas-Kongress für Vorsitzende und Stellvertretende „Rechtsfragen aus der Betriebsratsarbeit“
Seminar
„Die richtige Vorbereitung auf die Betriebsratswahl 2018“
mit Video
Seminar
Fachkraft für Datenschutz (DEKRA)
mit Video
Seminar
Jugend- und Auszubildendenvertretung – Teil 1
mit Video
Seminar
Die Betriebsratswahl und konstituierende Sitzung des Betriebsrats
mit Video
Seminar
Betrieblicher Gesundheitsmanager (TÜV)
mit Video
Seminar
Die Betriebsratswahl
mit Video
Seminar
Betriebsverfassungsgesetz für die Schwerbehindertenvertretung
mit Video
Standorttipps
Augsburg
Bad Reichenhall
Berchtesgaden
mit Video
Berlin
mit Video
Dortmund
mit Video
Gelsenkirchen
mit Video
Hamburg
mit Video
Köln
mit Video
München
mit Video
Norderney
Ostseebad Heringsdorf / Usedom
mit Video
Timmendorfer Strand
Willingen

Schwerbehindertenvertreter und Betriebsrat

Aufgabe der Schwerbehindertenvertretung ist es, sich um die besonderen Belange der Schwerbehinderten im Betrieb zu kümmern. Dieselbe Aufgabe hat auch der Betriebsrat. Zur Durchführung besitzt die Schwerbehindertenvertretung eigene Rechte, die es ihr ermöglicht, auch im Betriebsrat auf die Durchführung dieser Aufgabe hinzuwirken. Daneben gehört es zu ihrer Aufgabe, auch einzelne Mitarbeiter im Hinblick auf eine Schwerbehinderung oder Gleichstellung zu beraten.

Die Schwerbehindertenvertretungen kann an allen Sitzungen des Betriebsrats, seiner Ausschüsse sowie des Arbeitsschutzausschusses beratend teilnehmen. Sie hat dabei Rede- und Antragsrecht und achtet insoweit auf die Berücksichtigung der Interessen Schwerbehinderter. Entsprechend nimmt sie an den Monatsgesprächen des Betriebsrats mit dem Arbeitgeber teil.

Interessenvertretung der Schwerbehinderten

Die Schwerbehindertenvertretung fördert die Eingliederung schwerbehinderter Menschen in den Betrieb, vertritt ihre Interessen in dem Betrieb und steht ihnen beratend und helfend zur Seite. Sie achtet darauf, dass die zugunsten schwerbehinderter Menschen geltenden Gesetze, Verordnungen, Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen durchgeführt werden. Die Schwerbehindertenvertretung ist auch für Anregungen und Beschwerden von Schwerbehinderten zuständig und wirkt durch Verhandlungen mit dem Arbeitgeber auf eine Erledigung hin.

In allen Angelegenheiten, die die Schwerbehinderten oder einzelne Schwerbehinderte betreffen, hat die Schwerbehindertenvertretung im Gespräch mit dem Arbeitgeber auf die Berücksichtigung der Interessen der Schwerbehinderten hinzuwirken. Viele Veränderungen im Betrieb können erhebliche Auswirkungen auf Schwerbehinderte haben. Will der Arbeitgeber einem Schwerbehinderten einen Aufhebungsvertrag unterbreiten, so hat er zunächst die Schwerbehindertenvertretung davon zu unterrichten. Der Betriebsrat hat kein solches Unterrichtungsrecht.